Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    
ς
Mai 2019
π

Oper

Benedikt von Peter, der Intendant des einzigen Mehrspartentheaters in der Zentralschweiz, leitet gemeinsam mit der Operndirektorin Johanna Wall die Sparte Oper am LT. Als kooperierender Partner spielt neben Gastensembles hautsächlich das 71-starke Luzerner Sinfonierochester die rund 70 Musiktheatervorstellungen. In der Mehrzahl der Produktionen, die den Kanon des Genres abdecken, aber auch dessen Grenzen zu überschreiten und auszuloten versuchen, steht Musikdirektor Clemens Heil am Pult. Ein 16 Personen starker Chor, dem oft der Extrachor an die Seite gestellt wird und ein 10-köpfiges Ensemble wirken in den Premieren mit, die auch überregional wahrgenommen werden.

Die Spielzeit 18/19 steht unter dem Motto «Neue Formen». Und so startet die Oper in Luzern mit drei Experimenten: die Uraufführung einer Slapstickoper, ein interkulturelles Mozartprojekt und eine zeitgenössische Auseinandersetzung mit Mahlers «Kindertotenlieder». Grosse Titel folgen: «Roméo et Juliette» (mit dem Stargast Regula Mühlemann), die Wiederaufnahme der legendären «Traviata»  und «Don Giovanni», bevor es am Ende heiter wird mit der Offenbach-Operette «Die Grossherzogin von Gérolstein» und einem Ausflug auf dem Sonnenberg – Zappa on the Hill.   

(English Version below)

Opera (engl.)

Benedikt von Peter is the director of the only theatre in Central Switzerland showcasing all four of the performative departments. He and Johanna Wall are also the heads of the opera department. The Lucerne Symphonic Orchestra consist of 71 musicians and is cooperating partner of the theatre and – sometimes aided by guest ensembles – performs in approximately 70 musical theatre performances a year. Musical director Clemens Heil directs most of the productions, which cover the canon of the genre, but also explore its limits and boundaries. A choir with 16 members, sometimes accompanied by a choir of extras, and an ensemble of 10 singers perform in the seven yearly premieres, which are acclaimed nationwide and internationally.

Next season's motto is «Neue Formen». Hence the season starts with three experiments: The world premiere of a Slapstick Opera, an intercultural Mozart-experiment and a contemporary encounter with Gustav Mahler's «Kindertotenlieder». Big titles are to follow: «Roméo et Juliette» (with guest star Regula Mühlemann), the return of the legendary «Traviata»  and «Don Giovanni». The Jaques Offenbach-Operetta «Die Grossherzogin von Gérolstein» and an excursion to Lucerns Sonnenberg with «Zappa on the Hill» will lift our spirits when the end of the season approaches...