Nach Datum

Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  
Ticketshop

Spielzeit 19/20

Auf 180 bewegte Jahre blickt das Gebäude des Luzerner Theater zurück. 1835 auf private Initiative gegründet, wurde es 1839 eröffnet. Geldmangel gefährdete bald das Unternehmen, und so kauften die beherzten Luzerner sieben Jahre später kurzerhand «ihr» Haus und verpachteten es an wechselnde Schauspieltruppen. Einmal mehr waren es die steigenden Kosten, die den Stadtrat 1931 zu einer Umstellung bewogen: vom Pacht- auf einen Eigenregiebetrieb. Auch heute ist es wieder an der Zeit, über Betriebssystem und Theaterbau zu diskutieren. Unser Motto für die kommende Spielzeit lautet daher: «Zeit der Zukunft»– und unsere Spielzeitfarbe ist Zukunftsweiss. 19/20 werden wir einen Architekturwettbewerb vorbereiten für ein Theater am Theaterplatz und damit eine Idee, die man anfassen kann. Endlich! Vielleicht haben Sie auch Ideen? Lassen Sie sie uns wissen!

Los geht die Spielzeit! Mit «Ouvertüre dans la nuit» und «Tonhalle» gehen wir mit Ihnen auf die Suche nach dem besten aller möglichen Spielorte. Die Schauspielleitung beginnt ihre zweite Saison mit «Der Besuch der alten Dame» auf der Bühne. Ortsansässige Vereine werden diesen hohen Besuch in der «Box» vorbereiten. Im Taumel zwischen Sein und Schein befinden sich die Grand Hotels. Mit viel Humor wird «Märchen im Grand Hotel» als eine «Doku-Jazz-Operette für Luzern» diesem Wandel nachspüren. Und die Sparte Tanz wird die «Carmen» von Bizet in einer eigenen Version «vertanzen» und verwandeln. Transition, Wandel, Zukunft: Während der Spielzeit kombinieren sich starke Stoffe mit starken Formen und besonderen Spielstätten. Sie sehen: Die «Zeit der Zukunft» beginnt jetzt.

Für uns liegt diese Zukunft nicht zuletzt im Miteinander der Menschen hinter, auf und vor der Bühne: Das Thema «Vermittlung» durchzieht die ganze Spielzeit: von der Kooperation mit Partnern, über die Mitwirkung von Laien bis hin zur Jungintendanz im «Winkel» …

Gegen Ende der Spielzeit müssen wir uns begegnen! Die Sparte Schauspiel erschafft in den ehemaligen «Tatort»-Studios einen neuen «Frankenstein», der Tanz forscht im Zeughaus mit dem Projekt «Salt» dem Salz des Daseins nach und die Oper zeigt auf dem Theaterplatz eine Tango-Operita mit Milongas der hiesigen Tangoszene – ein Stück Sehnsucht für alle! Nutzen Sie unsere Vorstellungen und Formate. Die Zeit der Zukunft besteht aus unseren Begegnungen, Gefühlen, Gedanken und Gesprächen. Eben: aus uns allen!

Unterschrift Benedikt von Peter

Birgit Aufterbeck Sieber, Luzerner Theater

 

Birgit Aufterbeck Sieber, Präsidentin Stiftungsrat Luzerner Theater und Benedikt von Peter, Intendant
(Vorwort Spielzeitheft 19/20)

Spielzeitheft 19/20

Auf 124 Seiten informiert das Luzerner Theater über die Pläne für die Spielzeit 19/20. 4 Sparten in Oper, Schauspiel, Tanz und Figurentheater, 19 Premieren, 2 Wiederaufnahmen, neue Gesichter und alte Bekannte, mehr als 200 Vorstellungstermine und ein umfassendes Rahmenprogramm in der vierten Spielzeit von Intendant Benedikt von Peter und seinem Team.

Doch lesen Sie selbst oder bestellen Sie hier Ihr Spielzeitbuch.

 

Oper, Schauspiel, Tanz, Figurentheater in Luzern