William Green

Korrepetitor Oper

William Green ist Pianist, Korrepetitor und Dirigent. Geboren und aufgewachsen in Bradford, West Yorkshire, schloss er 2013 mit einem BA in Musik an der Christ Church Oxford ab und promovierte 2017 in Musikanalyse an der University of Liverpool mit einer Arbeit über Richard Wagners «Der Ring des Nibelungen».

Als Pianist hat Green mit vielen Amateur- und semiprofessionellen Orchestern gearbeitet, und sein Repertoire umfasst die Konzerte von Beethoven, Brahms und Ravel sowie Werke von Mozart, Prokofjew, Rachmaninow und Tschaikowsky. Während seiner Zeit in Oxford dirigierte er das Oxford University String Ensemble und das Christ Church Orchestra.

In der Saison 2018/ 2019 war Green Mitglied des National Opera Studio in London und arbeitete nebenbei an der Scottish Opera, der English National Opera, der Welsh National Opera und der Opera North. Im April 2019 wurde er mit dem Accompanists Prize bei den Kathleen Ferrier Awards in der Wigmore Hall ausgezeichnet. Im August 2019 assistierte er bei der musikalischen Vorbereitung für Berlioz’ «Benvenuto Cellini» bei den BBC Proms mit dem Monteverdi Chor. In den Spielzeiten 2019/2020 und 2020/2021 war er Mitglied des Internationalen Opernstudios am Opernhaus Zürich, wo er in Meisterkursen und Konzerten mit Künstlern wie Benjamin Bernheim, Thomas Hampson, Anna Bonitatibus und Brigitte Fassbender zusammenarbeitete. Ausserdem war er Korrepetitor und Assistenzdirigent für eine Neuproduktion von «Belshazzar» von Händel (Baumgartner/Cummings) sowie Korrepetitor für eine Wiederaufnahme der «Zauberflöte». 2021 war er Assistenzdirigent bei der Produktion des Internationalen Opernstudios Zürich von Donizettis «Viva La Mamma» am Theater Winterthur.

Seit der Spielzeit 2021/ 2022 ist William Green fest als Korrepetitor am Theater Luzern.