Sophie Krayer

Bühnenbildnerin

Sophie Krayer, geboren in Zürich, studierte an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg Freie Kunst- Fachrichtung Bühnenraum und ist seit 2007 freiberuflich als Bühnenbildnerin, Kostümbildnerin und Szenografin tätig. Zudem realisiert sie  Lesungen, Workshops und Ausstellungen im Restaurant und Kulturhaus «EZO», in Tbilisi, Georgien, das sie mitbegründete und für das sie das gesamte Raumkonzept erstellte. Mit dem Tonmeister Marcel Babazadeh gründete sie das «Atelier Klang und Raum».

Als Bühnenbildnerin arbeitet Sophie Kreyer mit Regisseurinnen wie Regina Gyr, Liz Rech, Martin Baierlein, Jan Philipp Gloger und Niklaus Helbling, u. a. am Deutschen Schauspielhaus Hamburg, auf Kampnagel, beim Theaterfestival Flächenbrand in Kiel und am Luzerner Theater.

Mit der Schweizer Gruppe CapriConnection realisierte sie «The Mistery – Ein chinesisch-schweizerischer Dialog über heilende Kräfte»  - an der Kaserne Basel und in Peking.

In Zusammenarbeit mit Anna-Sophie Mahler entstanden Ausstattungen für «Peepshow», «faust hat hunger und verschluckt sich an einer grete» und «Die Dreigroschenoper» –  am Schauspiel Graz und gemeinsam mit Katrin Connan das Bühnen- und Kostümbild zu «Die Sache Makropulos» am Theater Bremen. Für die Konzertreihe - «Seltsame Lieder»- ein Projekt des Mondrian Ensembles gemeinsam mit dem Duo Kappeler/ Zumthor realisierte sie eine Rauminstallation. In der Spielzeit 16/17 zeichnet sie für die Austtattung von «What about Nora?» nach Henrik Ibsen in der Box des LT verantwortlich