Luca Signoretti

Choreograf

In Pesaro, Italien, gebürtig, begann er 2003 in seiner Heimatstadt an der Tanzschule Hangart mit seiner Ausbildung zum Tänzer. Er wechselte anschliessend in die Schweiz, wo er Mitglied des renommierten Ballet Junior de Genève wurde. 2009 bis 2014 tanzte er im Ensemble von Tanz Luzerner Theater. Danach wandte er sich ganz der Choreografie zu. Bereits parallel zu seiner Karriere als Bühnentänzer hatte er begonnen zu choreografieren. Ermutigt durch frühe Erfolge – 2013 war er Finalist beim 27. Internationalen Choreografiewettbewerb in Hannover (D) – wandte er sich nach Beendigung der Tanzkarriere gänzlich dem Choreografieren zu.

Weitere Auszeichnungen folgten: 2016 gewann er den «Pretty Creatives»-Preis beim North West Dance Project Wettbewerb in Oregon, USA. Beim namhaften 11. Choreografiewettbewerb in Kopenhagen wurde ihm der zweite Platz sowie der «Produktionspreis» zuerkannt; 2019 war er Halbfinalist bei der Rotterdam International Duets Choreography Competition (RIDCC) und erhielt daraufhin Einladungen für Auftritte beim 12. Choreografiewettbewerb in Kopenhagen, an der 17. Internationalen Aids Gala in Regensburg und sowohl 2019 als auch 2020 am International Contemporary Dance Festival of Mexico City (FIDCDMX). Sein erster Tanz-Kurzfilm wurde für die Students Academy Awards 2020 in Hollywood, USA, nominiert.

Inzwischen hat Luca Signoretti an der ZHdK erfolgreich den Masterstudiengang in Choreografie absolviert und ist der künstlerische Leiter der neuen Plattform «Choreographers in Residence».

Neben seiner choreografischen Tätigkeit unterrichtet der Tanzkünstler regelmässig Improvisation, darunter am Tanzwerk101, Zürich und im Rahmen des Bachelor-Studiengangs für Zeitgenössischen Tanz an der ZHdK.

Am Luzerner Theater ist er in der Spielzeit 2021/22 mit seiner Arbeit gleich zweimal zu erleben: Er zeichnet für die Choreografie in Kagels «Staatstheater» verantwortlich; ausserdem ist er einer von Vieren im Choreografie-Team beim Gastspiel «8» der Cie. La Ronde (Migros-Kulturprozent Tanzfestival Steps).

Luca Signoretti, Luzerner Theater