Jesse Wong

Studienleiter und Kapellmeister

Der Dirigent, Korrepetitor und Pianist Jesse Wong wurde in den USA (Fairfax, Virginia) geboren. Er absolvierte seine musikalische Ausbildung in Cambridge, Massachusetts, an der Harvard University, wo er das Kammerorchester der Universität leitete. Weiterhin wurde er als Dirigent und Korrepetitor für verschiedene Produktionen engagiert, u. a. für «Candide» von Leonard Bernstein, «The Pirates of Penzance» von Gilbert und Sullivan und «The Rake's Progress» von Igor Strawinsky. Als Bassbariton sang er zudem im Chor der Universität und mit dem Jazzvokalensemble «The Harvard Krokodiloes». Er studierte Klavier bei Nancy O‘Neill Breth und spielte als Solist zahlreiche Klavierkonzerte mit verschiedenen Orchestern, darunter dem National Symphony Orchestra Washington D.C. Seit 2012 ist Jesse Wong in Europa tätig, wo er u. a. beim National Opera Studio in London und am Theater Krefeld-Mönchengladbach arbeitete. Von 2014 bis 2020 war er an der Deutschen Oper am Rhein als Korrepetitor verpflichtet, wo er 2015/16 auch die musikalische Leitung von Elliott Carters Oper «What Next?» in der Premiere «Young Directors» im Theater Duisburg übernahm. Weitere Dirigate folgten mit «Ariane» (Martinů) bei der Plattform Regie 2018 und die moderne Fantasie-Oper «Wo die wilden Kerle wohnen» sowie Donizettis «Don Pasquale», Humperdincks «Hänsel und Gretel» und Mozarts «Zauberflöte». Seit der Spielzeit 20/21 ist er Studienleiter und Kapellmeister am Luzerner Theater, wo er Dirigate von Rossinis «Il barbiere di Siviglia», Janáčeks «Das schlaue Füchslein» und Mozarts «Cosi fan tutte» übernimmt.