Medien / Presse

Kontakt

Severin Barmettler
Medienverantwortlicher (ab 21.08.2017)
Tel. +41 41 228 14 24
Fax +41 228 14 40
severin.barmettler@luzernertheater.ch

 

​​​​​​Medienpartnerschaften

  • «041» - Das Kulturmagazin
  • arttv.ch
  • kulturtipp
  • LuLi – Luzern Live
  • Magazin echt
  • Modul AG
  • Luzerner Zeitung
  • Radio 3FACH
  • Radio Pilatus
  • Ron Orp
  • SBB, RailAway
  • Stadtsicht Luzern
  • tanznetz.de
  • Tele 1
  • Ticketcorner
  • zentralplus
14.08.17

Darsteller u. Helfer für «Ein Luzerner Jedermann» gesucht

Download (22.57 KB)

Für das Freilichtspektakel «Ein Luzerner Jedermann» suchen das Luzerner Theater und die Freilichtspiele Luzern Personen mit/ohne Schauspielerfahrung, idealerweise mit Fähigkeiten in Akrobatik und/oder Gesang oder Schauspieler und Schauspielerinnen, die ein Instrument spielen können. Nebst den Amateurschauspielern suchen die Verantwortlichen zudem Helferinnen und Helfer hinter der Bühne. Die Infoveranstaltung findet am 22. August 2017 um 19.30 Uhr im Südpol Luzern statt.

Klicken Sie auf «Download», um die ausführliche Medienmitteilung herunterzuladen.

14.08.17

Premiere: «Die schwarze Spinne», Freitag, 29.09.2017

Download (37.23 KB)

Die Zürcher Regisseurin Barbara-David Brüesch verbindet in ihrer Bearbeitung von «Die schwarze Spinne» die Metaphern Gotthelfs wie die Spinne als Symbol des Bösen mit der Emotionalität eines Musicals. Entstehen wird ein «Grusical», in dem die Grenzen zwischen Realität und Fiktion in einer magischen Zwischenwelt verwischen. Die Premiere findet am 29. September 2017 statt.

Klicken Sie auf «Download», um die ausführliche Medienmitteilung herunterzuladen.

16.06.17

Premiere: «Le Grand Macabre», Freitag, 08.09.2017

Download (33.71 KB)

Herbert Fritsch hat am Luzerner Theater 2005 mit Molières «Der Geizige» seine erste Regie überhaupt vorgelegt. Seitdem ist er laut dem Magazin «Der Spiegel» zum  «ältesten und erfolgreichsten Nachwuchsregisseur aller Zeiten» geworden. Jetzt kehrt er nach Luzern zurück und inszeniert mit György Ligetis «Le Grand Macabre» einen Klassiker des 20. Jahrhunderts und eine Oper, die wie geschaffen für ihn ist: eine Groteske voller Absurdität, Spielwitz und handfester Komik. Die Premiere findet am
08. September 2017 statt.
 

30.05.17

Medienmappe Spielzeit 17/18 - THEATERPLATZ

Download (12.84 MB)

Intendant Benedikt von Peter hat heute Vormittag gemeinsam mit den Künstlerischen Leiterinnen Regula Schröter (Schauspiel) und Kathleen McNurney (Tanz) das Programm der Spielzeit 17/18 vorgestellt. Die kommende Saison steht unter dem Motto «Theaterplatz».

Klicken Sie auf «Download», um das gesamte Pressedossier – Medienmitteilung und Medienmappe, das Spielzeitheft sowie zwei Pressebilder – herunterzuladen.

04.04.17

Luzerner Theater kooperiert mit Verein Luzerner Freilichtspiele

Download (13.75 MB)

Das Luzerner Theater und der Verein Luzerner Freilichtspiele spannen zusammen und planen als Gemeinschaftsproduktion «Ein Luzerner Jedermann» nach Hugo von Hofmannsthal. Das Theaterstück wird vom 25. Mai 2018 bis Ende Juni 2018 auf dem Jesuitenplatz aufgeführt.

Klicken Sie auf «Download» um die gesamte Pressemappe als auch die beiden Pressebilder runterzuladen.

03.04.17

Luzerner Theater sucht Jungintendanz für UG

Download (100.1 KB)

Für die Gründung eines offenen, selbstorganisierten Theaterraumes im UG sucht das Luzerner Theater fünf bis acht junge Leute.

19.01.17

Luzerner Theater kooperiert mit Verein Luzerner Freilichtspiele

Download (70.17 KB)

Das Luzerner Theater und der Verein Luzerner Freilichtspiele spannen zusammen und planen als Gemeinschaftsproduktion «Jedermann» nach Hugo von Hofmannsthal. Das Theaterstück wird von Ende Mai bis Ende Juni 2018 auf dem Jesuitenplatz aufgeführt.

04.08.16

Start in die Spielzeit unter neuen Intendanz

Download (4.12 MB)

Benedikt von Peter, der neue Intendant des Luzerner Theaters, startet diese Woche mit seinem Team in die erste Spielzeit. Neue Räume, das Verlassen von angestammten Räumen, Räume verändern und neue schaffen, das ist das Leitmotiv der ersten Saison. Dem LT ist es wichtig, seinen Zuschauerinnen und Zuschauern direkt zu begegnen und den Austausch zu suchen. Dafür steht der neue Spielort die «Box», die zwischen Jesuitenkirche und Theater platziert ist und am Wochenende vom 9. und 10. September eröffnet wird. Eintritt frei und offen für alle.