Die Zauberflöte

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart

Back on
Opera by Wolfgang Amadeus Mozart

Wiederaufnahme 02.12.17
ab 12 Jahren
  • 2 Stunden 50 Minuten mit Pause

Zum Stück

Informations

Wouter Van Looys bildstarke Deutung von «Die Zauberflöte» aus der vergangenen Spielzeit steht nun wieder auf dem Programm.
Van Looy deutet «Die Zauberflöte» als eine Geschichte über das Erwachsenwerden und als freimaurerisches Initiationsritual. Das Publikum begleitet Tamino und Papageno auf einem Weg voller Hindernisse, Prüfungen und Zumutungen durch ein vermeintlich aufgeklärtes, patriarchal repressives System. Es erlebt den Versuch seelischer Gefangennahme und Kontrolle von Jugendlichen durch Erwachsene. Jedoch gibt es zwei Dinge, die in diesem System Wunder bewirken und Käfige sprengen können: die Liebe und die Kraft der Musik.

  • Einführung jeweils 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn

Wouter Van Looys visually stunning interpretation of «Die Zauberflöte» is back on the program.
Van Looy reads «Die Zauberflöte» as a coming of age story and a Freemason`s rite of passage. The audience follows Tamino and Papageno on their path, full of obstacles, trials and impositions though an allegedly reasonable, patriarchal and repressive system. He witnesses the arrest of young souls by adults. But there are two things that can do wonders in this system and break the cage: the forces of Love and the power of Music.

  • Introduction to the work 45 minutes before showtime
DE
EN

Besetzung

Produktionsteam

Musikalische Leitung: Clemens Heil Inszenierung: Wouter Van Looy Bühne: Freija van Esbroeck / Wouter Van Looy Kostüme: Johanna Trudzinski Licht: David Hedinger-Wohnlich Video: Kurt D'Haeseleer Choreinstudierung: Mark Daver Einstudierung Luzerner Sängerknaben: Eberhard Rex Dramaturgie: Laura Schmidt

Besetzung

Vuyani Mlinde (Sarastro) Diana Schnürpel (Königin der Nacht) Magdalena Risberg (Pamina) Diego Silva (Tamino) Bernt Ola Volungholen (Papageno) Rebecca Krynski Cox (Erste Dame) Caroline Vitale (Zweite Dame) Sarah Alexandra Hudarew (Dritte Dame) Robert Maszl (Monostatos) Jason Cox (Sprecher / Zweiter Geharnischter) Maja Bader (Papagena) Kihun Koh (Priester / Erster Geharnischter) Luzerner Sängerknaben Chor des LT Luzerner Sinfonieorchester

Infos

NEU! OPER VON UNTEN / DIREKT IM GRABEN

Direkt beim Orchester und dem musikalischen Leiter sitzen. Ab dieser Spielzeit gibt es bei ausgesuchten Opernvorstellungen zwei exklusive Plätze im Orchestergraben, gleich beim Dirigenten und seinem Orchester: «Le Grand Macabre», «Manon», «Die Zauberflöte» und «Falstaff».

Sie erhalten ein Getränk, das Programmheft und Ohrstöpsel, wie Sie die Orchestermitglieder ebenfalls nutzen.
Zehn Minuten vor Vorstellungsbeginn bringt Sie unser Einlassdienst auf Ihre Extraplätze. Treffpunkt ist die Billettkasse im Kassenfoyer.

CHF 120 / Platz, keine Ermässigung möglich

 

  • Die Premiere war am 17. Dezember 2016

Partner

Kooperation mit dem Muziektheater Transparant, Belgien

Pressestimmen

… kaum ist die Ouvertüre erklungen, nimmt eine prächtig verspielte, wenn auch raue «Zauberflöte» ihren Lauf, in der die einzelnen Figuren ungemein direkt miteinander agieren. (…) Magdalena Risberg ist eine famose Pamina, die mit ihrer stimmlichen Herzenswärme zum Gegenpol aller Mitstreiter wird. (NZZ am Sonntag)

Männerbund-Kritik und doch ein Bilderbogen für die ganze Familie: Der neuen Luzerner «Zauberflöte» gelingt szenisch ein Spagat und musikalisch ein grosser Sprung bis hin zum starken Schluss. (Luzerner Zeitung)

Etwas mehr Bewegung nach der Pause durch starke Leistungen der, von Sarastro angeführten „Bösen“. Glanzleistung des bewährten Ensemblemitgliedes Robert Maszl als Monostatos, der mit seiner Dreizack Schere als einer der wenigen, für etwas Bewegung sorgte. (Innerschweiz Online)

Dem Ensemble des Luzerner Theaters gelingt eine andere, neue und moderne Version des Opern-Klassikers. (Radio SRF1)

Ein grandioses Spektakel mit einem sich verändernden, opulenten Bühnenbild, an welchem man sich nicht sattsehen kann. (zentralplus)

Die ohnehin dankbare Rolle des Papageno wurde von Bernt Ola Volungholen mit munterer Spiellust und überragendem sängerischem Können zu einem Glanzlicht der Aufführung hochpoliert. So verwundert es denn nicht, dass er jedesmal beteiligt war, wenn sich die Aufführung für Momente zum wirklichen Erlebnis verdichtete. (kulturteil)

Schule & Theater

Opernworkshop zu «Die Zauberflöte»

Die spielerischen Workshops finden in eurem Klassenzimmer statt und können bei Schule & Theater gebucht werden.

  • ab 3. Primarstufe
  • Nov - Dez
     

Spieldaten

Sa 02.12.
19.30
-
22.20

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart

CHF 35 - 120
Fr 08.12.
20.00
-
22.50

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart

CHF 35 - 120
So 10.12.
13.30
-
16.20

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart

CHF 35 - 120
So 17.12.
20.00
-
22.50

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart

CHF 35 - 120
Sa 23.12.
19.30
-
22.20

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart

CHF 35 - 120
Di 26.12.
20.00
-
22.50

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart

CHF 35 - 120