Nach Datum

Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  
Ticketshop

Winkel

Du hast ihn also gefunden, diesen Ort zwischen Zeit, Kultur und Existenz.

Wir konstruieren Momente, schlagen unbetretene Wege ein, rücken Ausgefallenes ins Licht. Mehr nicht.

Kultur für alle

Winkel – so heisst der Kulturkeller, der früher mal UG hiess, wo allerlei Spiel-, Sicht- und Blickwinkel aufeinandertreffen. Interessierte Menschen jeden Alters können den Winkel als Probe- und Aufführungsraum nutzen, als Zuschauerin oder Zuschauer dabei sein oder im Netzwerk mitwirken.

Bereits seit 2017 wird das UG des Luzerner Theater von acht jungen Menschen zum Kulturkeller Winkel gemacht. Aufgeteilt in die Ressorts Programm, Gastronomie, Marketing, Raum, Netzwerk und Buchhaltung, schmeisst das Kollektiv ziemlich selbständig diesen Raum und ermöglicht verschiedensten Menschen eine Plattform, auf der sie ihre Kunst zeigen. Egal ob Theater, Musik, Tanz, Lesung oder etwas ganz anderes. Das Winkelteam diskutiert Visionen, verwirklicht Ideen, kuratiert das Programm und trifft alle wichtigen Entscheidungen gemeinsam.

 

Der Winkel schreibt sein Alphabet

A Ausprobieren

Steht nicht bloss zuoberst, weil es mit A beginnt. Der Winkel bietet eine Plattform für künstlerische Projekte, die ausprobieren, wagen, forschen,  die neue Formate und Wege des Kulturschaffens suchen und gehen.

I Ideen

Der Winkel ist eine Plattform für Projektideen, die einen Ort  zur Umsetzung suchen.

N Nutzer_innengruppen

Dazu zählen Gruppen oder Einzelpersonen, die den Winkel über einen längeren Zeitraum für die Umsetzung einer Idee beanspruchen. Und der Öffentlichkeit mindestens einmal einen Einblick in ihr Projekt  ermöglichen.

E Eigenproduktionen

Der Winkel schafft Eigenproduktionen

R Residenz

Im Winkel sind mehrtägige Residenzen möglich, die ebenfalls mit einem öffentlichen Anlass abgeschlossen werden.

C Co­Produktionen

Entstehen, wenn Personen an einem aktiven Austausch und einer Zusammenarbeit mit dem Winkel interessiert sind.

G Gastspiel

Wenn ein Projekt bereits eine Form der Umsetzung gefunden hat,  kann der Winkel als Bühne genutzt werden.

Q Qual der Wahl

Aus den Ideen, welche an den Winkel herangetragen werden, trifft das Team eine Auswahl an Projekten, welche im Winkel umgesetzt werden können.

V Vielfalt

Der Winkel will Vielfalt in künstlerischem Schaffen fördern und begrenzt sich deshalb nicht auf eine bestimmte Kunstsparte.

T Tanz

Theater. Ton. Text. Trunk.  Terformance. Tiskussion. Taustausch. Tausstellung. Tworkshop.

D Diversität

Der Winkel ist ein Ort, an dem ein diverses Publikum Platz findet. Er will sich Ausgrenzungsmechanismen bewusst machen und erstrebt, diese zu reflektieren und zu dekonstruieren.

H Hürden

Für das Publikum sowie für Kulturschaffende werden die finanziellen Hürden, um ein Projekt im Winkel zu besuchen oder umzusetzen, tief gehalten.

B Budget

Der Winkel wird finanziell vom Luzerner Theater und diversen Stiftungen unterstützt. Dadurch können Projekte von Rentabilitätszwängen befreit werden.

P Partizipativ

Der Winkel will sich innerhalb und ausserhalb der Kulturszene vernetzen und lädt deshalb verschiedene Gruppen zur Beteiligung ein.

M Melde dich

Alle, die die Idee des Winkels unterstützen, sind eingeladen mitzumachen. Sei es hinter der Bar, am

Einlass oder in einer Form, die dir entspricht.

K Kollektiv

Der Winkel ist kollektiv von einem achtköpfigen Team organisiert.

J Jung

Der Winkel ist ein junges Projekt, das von einem jungen Leitungsteam gestaltet wird, richtet sich als Schaffensplattform aber an alle Generationen.

Ö Öffentlich

Im Winkel finden keine geschlossenen Veranstaltungen statt.

Z Ziel

Das Ziel des Winkels ist es, sein Alphabet als Leitfaden zu verwenden und in die Tat umzusetzen.

L Lustvoll

Das lustvolle Experimentieren steht im Vordergrund.

S Scheitern

Ist erlaubt.

X Xanthe

Eine Amazone der griechischen Mythologie, zu unserer Schutzpatronin erklärt.

W Winkelriedstrasse 12

6003 Luzern.

F Fragen?

Melde dich bei info@winkel.lu

U Uuuuh

Y Yeah

Ihr seid unser Beat

HERZ

Sieben junge Leute sind mit Leib und Seele, Herz und Kopf beim Winkel dabei. Das Intendanzteam diskutiert Visionen, verwirklicht Ideen und trifft gemeinsam alle wichtigen Entscheidungen. Dabei treffen sie sich in ihrem Wunsch, einen Kulturraum für alle zu schaffen. Ansonsten ergänzen sie sich wunderbar in ihren Unterschieden.

ADERN

Alle, die in Biologie aufgepasst haben (und vermutlich auch alle anderen), wissen: Ein Herz schlägt nicht von allein. Und auch wir stehen nicht alleine da. Das Luzerner Theater hat das Projekt in Zusammenarbeit mit dem Institut für Soziokulturelle Entwicklung an der Hochschule Luzern ins Leben gerufen und begleitet uns weiterhin. Rozë Berisha steht uns als Coach mit Rat und Tat zur Seite. Und grosszügige Unterstützerinnen und Unterstützer stärken uns finanziell den Rücken.

PULSSCHLAG

Und an alle anderen: Ihr seid unser Beat. Was im Winkel passiert, was der Winkel sein wird und sein kann, bestimmen alle mit. Hier ist Platz für euch. Kommt vorbei.

Rückschau: «Raum am Donnerstag»

Vorschau

Rückschau: «Raum am Donnerstag»

Der Winkel präsentierte 2019 zum ersten Mal an sechs Donnerstag­abenden seine erste Veranstaltungs­reihe «Raum am Donnerstag». Mit Musik, Installation, Spoken Word, Diskussion, dezentralem Theater, Performance und Video wurden ver­schiedenste Facetten, Fragen und Annahmen rund um das Thema RAUM behandelt: «Wem geben wir im Winkel Raum? Wer hat Raum, wer benötigt Raum? Wie kann Raum zu­gänglich gemacht werden? Wie wird Raum wahrgenommen?» Doch auch ausserhalb der internen Dring­lichkeit haben Ansprüche an den Raum eine grosse Relevanz – im Alltag ebenso wie im politischen, sozialen und gesellschaftlichen Kontext. Mit den Begriffen der Verortung, des sozialen Zwischenraums, des uto­pischen Freiraums, des privaten Raumes, der Zugänglichkeit und der Wahrnehmung setzte der «Raum am Donnerstag» an jedem Abend einen anderen wichtigen Fokus. In der nächsten Spielzeit werden im Winkel wieder neue unterschied­lichste Gast­ und Eigenproduktionen zu sehen sein.

Vorschau

Weitere Infos und Termine auf www.winkel.lu

Kontakt

KONTAKT

Fragen aller Art können direkt an das Intendanzteam gestellt werden:
info@winkel.lu
www.winkel.lu

 

INTENDANZTEAM WINKEL

  • Klarissa Flückiger
  • Melanie Guntern
  • Benjamin Heller
  • Chantal Herger
  • Maximilian Preisig
  • Leila Scharawath
  • Tanja Spielmann
  • Moritz Suter

PROJEKTBEGLEITUNG

Coaching: Rozë Berisha
Kontakt LT: Noemi Wyrsch
Projektrat: Isabelle Odermatt (HSLU), Benedikt von Peter (LT), Isabelle Köhler (LT), Melanie Dörig (LT)

 

STANDORT

Kulturkeller Winkel
Winkelriedstrasse 12
6003 Luzern

Partner

PARTNER

Hochschule Luzern - Soziale Arbeit
Institut für Soziokulturelle Entwicklung

DANKE

Wir danken unseren Förderpartnern, die uns bei der Realisierung des Projekts «Jungintendanz» massgeblich unterstützt haben:

  • Bundesamt für Kultur (BAK)
  • Stiftung Mercator Schweiz