CHF 30 - 105

CHF 15 - 52.50

zur Produktion

Es ist mitten in der Nacht, als er sich an ihr Bett heranschleicht. Er drückt ihr einen Kuss auf ihre Lippen, den sie erwidert, denn sie träumt, es sei ihr Mann. Erst als sie erwacht, begreift sie die Gewalt, die ihr angetan wird.

«The Rape of Lucretia» ist Benjamin Brittens erste Kammeroper und basiert auf dem antiken Stoff der Lucretia, die sich, nachdem sie von Tarquinus Superbus vergewaltigt und geschändet wurde, umbringt. Die Oper wurde 1946 uraufgeführt, also unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg und unter dem Eindruck seiner kollektiven und individuellen Grausamkeiten. Indem Britten die Ereignisse in seiner Oper als Rückblende über zwei Zeitebenen erzählt, scheint er auf die Schrecken der jüngsten Geschichte zurückzublicken. Seine Dramaturgie erinnert an die des Films und hat Regisseurin und Videokünstlerin Sarah Derendinger dazu inspiriert, filmisches Erzählen für ihre Inszenierung zu übernehmen. Besonders interessiert sie dabei die Frage nach den unterschiedlichen Interpretationen von «Wahrheit», deren Multiperspektivität zwischen den Zeilen liegt.

Sarah Derendinger bildet den Beginn einer neuen Reihe des Luzerner Theaters, in der jedes Jahr ein*e Videokünstler*in eine Oper gestalten wird.

«Vergewaltigung ist Bürgerkrieg, die politische Organisation, durch die ein Geschlecht dem anderen erklärt: Ich habe alle Rechte über dich, ich 
zwinge dich, dich unterlegen, schuldig und entwürdigt zu fühlen.»

Virginie Despentes

The Rape of Lucretia, Luzerner Theater

Besetzung

Produktionsteam

Musikalische Leitung: Jesse Wong Regie und Video: Sarah Derendinger Bühne: Thomas Boudewijn Kostüme: Sophia Schneider Licht: André Stocker Live-Kamera, Videoassistent und Cutter: Julien Munschy Dramaturgie: Lars Gebhardt

Besetzung

Eyrún Unnarsdóttir (Female Chorus) Robert Maszl (Male Chorus) Solenn Lavanant Linke (Lucretia) Tania Lorenzo (Lucia) Marcela Rahal (Bianca) Christian Tschelebiew (Collatinus) Vladyslav Tlushch (Tarquinius) Sebastià Peris (Junius) Luzerner Sinfonieorchester

Spieldaten

Sa 19.03.
19.30
Bühne

Premiere:
The Rape of Lucretia

mehr
Oper

Benjamin Britten

CHF 30 - 105
So 27.03.
10.00
-
11.00
Matthäuskirche
Oper

Benjamin Britten

Sa 02.04.
19.30
Bühne
Oper

Benjamin Britten

Abo Migros-Kulturprozent, Tickets ab 2. März, CHF 27.00-94.50
Sa 16.04.
19.30
Bühne
Oper

Benjamin Britten

CHF 30 - 105
Fr 13.05.
19.30
Bühne
Oper

Benjamin Britten

CHF 30 - 105
So 15.05.
13.30
Bühne
Oper

Benjamin Britten

CHF 30 - 105
Fr 20.05.
19.30
Bühne
Oper

Benjamin Britten

CHF 30 - 105