Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    
ς
November 2018
π

Roméo et Juliette

Eine romantische Oper von Charles Gounod

Romantic Opera by Charles Gounod

Gabriela Kaegi hat die Proben zu «Roméo et Juliette» begleitet und berichtet in unserem Journal.

Gabriela Kaegi hat die Proben zu «Roméo et Juliette» begleitet und berichtet in unserem Journal.

Premiere 02.11.18
ab 12 Jahren
  • 3 Stunden mit 2 Pausen

Zum Stück

Informations

«Brautnacht, süsse Nacht der Liebe! Das Schicksal hat unaufhörlich uns verbunden. Oh Lust zu leben, oh übermächtiger Zauber! Dein süsser Blick lässt mich erbeben, deine Stimme raubt die Sinne mir. Deine glühenden Küsse erschliessen mir den Himmel. Die Seele habe ich dir gegeben, dir, nur dir.»

In dem vielleicht schönsten der vier Duette umschlingen sich die Stimmen von Roméo und Juliette, sie verschmelzen ineinander, das Glück ist gross, aber auch die Angst vor dem heranbrechenden Tag. Zu Recht, denn es wird ihr letzter sein. Charles Gounods 1867 in Paris uraufgeführte Oper über das Liebespaar schlechthin ist mit seinen rasanten Tanzmusiken, Kampfszenen, intimen Duetten und farbenreichen Kolloratur-Arien eine der emotionalsten Bearbeitungen des Shakespeare’schen Stoffes überhaupt.

Der französische Regisseur Vincent Huguet bringt ein Luzerner Liebespaar der ganz besonderen Art auf die Bühne des LT: Regula Mühlemann ist Juliette. Die gebürtige Luzernerin startete ihre Karriere in der Luzerner Kantorei, studierte an der Hochschule ihrer Heimatstadt und ist an allen bedeutenden internationalen Konzertsälen und Opernbühnen zu Hause. Diego Silva gab sein Debüt in «Roméo et Juliette» an der New Yorker Metropolitan Opera – dort als Thibault. Sein Rollendebut als Roméo gibt er auf der Bühne des Luzerner Theater.

  • Einführung jeweils 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn

«Oh, Bridal Night, sweet night of love! Fate joined us eternally. Oh, joy of life, oh forceful magic. Your sweet gaze makes me shiver; your voice clouds my senses. Your burning kisses show me heaven. I gave my soul to you, to you, just you.»

In what is possibly the most beautiful of the four duets, the voices of Romeo and Juliet intertwine, melting into one another. The joy is without limits, but so is the fear of the dawning day. Rightfully so. It will be their last.

Charles Gounod's Opera about literatures' ultimate lovers premiered in 1867 in Paris. Its swift dance parts, fighting scenes, intimate duos and colorful colorations make it one of the most emotional Shakespeare adaptations of all. French director Vincent Huguet invites a very special «star crossed lover» onto the stage: Regula Mühlemann is his Juliette. The Lucerne born vocal star commenced her career in Luzerner Kantorei, studied at her hometowns' university and now is at home on various international concert hall and opera stages. Diego Silva had his debut with «Romeo and Juliet» at the Metropolitan Opera – as Thibaut. He will be debuting as Romeo on the Lucerne stage.

  • Introduction to the work 45 minutes before showtime
DE
EN

Besetzung

Produktionsteam

Musikalische Leitung: Clemens Heil Inszenierung: Vincent Huguet Bühne: Aurélie Maestre Kostüme: Clémence Pernoud Licht: Bertrand Couderc Dramaturgie: Rebekka Meyer Choreinstudierung: Mark Daver

Besetzung

Regula Mühlemann (Juliette) Diego Silva (Roméo) Jason Cox (Graf Capulet) Vuyani Mlinde (Frère Laurent) Bernt Ola Volungholen (Mercutio) Abigail Levis (Stéphano) Robert Maszl (Tybalt) Flurin Caduff (Graf Pâris) Sarah Alexandra Hudarew (Gertrude) Martin Roth (Grégorio) Kihun Koh (Benvolio) Chor und Extrachor des LT Luzerner Sinfonieorchester

Infos

Infos

  • Dauer 1. Pause: 20 Minuten
  • Dauer 2. Pause: 5-10 Minuten (das Publikum kann sitzen bleiben)
  • In französischer Sprache mit deutschen Übertiteln
  • Oper in fünf Akten, Libretto von Jules Barbier und Michel Carré nach William Shakespeares Tragödie «Romeo and Juliet»

Signierstunde mit Regula Mühlemann

Im Anschluss an die Vorstellungen von «Roméo et Juliette» am 11. November und 22. Dezember signiert die Sopranistin ihre aktuellen CDs im Theaterfoyer. CDs sind im LT an der Billettkasse erhältlich.

Signierstunde Regula Mühlemann, Luzerner Theater

    Oper von unten

    Bei folgenden ausgesuchten Opernvorstellungen bieten wir exklusiv zwei Plätze im Orchestergraben, gleich beim Dirigenten und beim Orchester, an: «Im Amt für Todesangelegenheiten», «Roméo et Juliette», «Don Giovanni» und «Die Grossherzogin von Gérolstein».

    • Sie erhalten ein Getränk, ein Programmheft, Ohrstöpsel, wie sie die Orchestermitglieder nutzen, und auf Wunsch auch den Klavierauszug zum Mitlesen.
    • Zehn Minuten vor Vorstellungsbeginn bringt Sie unser Einlassdienst auf Ihre Extraplätze.
    • Aus dem Orchestergraben ist das Bühnengeschehen nicht zu sehen.
    • CHF 120 / Platz, keine Ermässigung möglich

      Opernworkshop

      Im Workshop lernen die Klassen die Geschichte und die Musik von «Roméo et Juliette» während 90 Minuten im Klassenzimmer kennen. Mehr Infos und Anmeldung hier

      • 4. - 8. Klasse
      • Okt - Nov

      Danke

      JTI

      Freunde Luzerner Theater

      Strebi Stiftung

      In Kooperation mit

      SRF Kulturclub

      Tele 1

      Pressestimmen

      «Nicht nur rollenbedingt kann man hier die Luzerner Sängerin von einer neuen Seite kennen lernen. Mühlemanns Stimme verfügt selbstverständlich über den jugendlichen Barbarina-Glanz und eine schwerelose Wendigkeit. Aber sie hat an Fülle und Durchsetzungskraft hinzugewonnen und wechselt mühelos vom dunkel getönten dramatischen Ausdruck ins Delirium gleis­sender Spitzentöne. Zudem lebt Mühlemanns Juliette von einer animalischen Spiellust und Bühnenpräsenz, die sich in ihren konzertanten Auftritten im KKL nur eingeschränkt entfalten kann. Ein Glücksfall von Weltklasse am Luzerner Theater also: Allein wegen dieser Sängerin sollte man sich diese Produktion auf keinen Fall entgehen lassen.» Luzerner Zeitung

      «Regula Mühlemann und Diego Silva geben ein hinreissendes Liebespaar ab. Sie interpretieren ihre Rolle mit grosser Natürlichkeit. Roméo und Juliette begegnen sich mit viel Körperlichkeit: Es gibt innige Umarmungen und Küsse, nichts wirkt aufgesetzt. Zwischen den beiden stimmt die Chemie. Auch gesanglich harmonieren Regula Mühlemann und Diego Silva hervorragend.» SRF Regionaljournal

      «Regula Mühlemann triumphiert (...) Stimmlich lässt Regula Mühlemann ihren quecksilbrigen Sopran bis in hohe Lagen blitzen und funkeln, sie wird auch im Forte nie schrill.» Basler Zeitung

      «Die 32-jährige Innerschweizer Sopranistin feiert in einer 'Roméo et Juliette'-Aufführung anlässlich ihrer Rückkehr ins Luzerner Theater einen Triumph.» NZZ am Sonntag

      «Die Oper endete mit einer Explosion der Gefühle und liess zahllose Zuschauer aus den Sitzen springen. Der Beifall wollte nicht abreissen, er hätte bis am nächsten Tag anhalten können. (...) Die Passion der Sänger auf der Bühne, die Virtuosität des Orchesters, Gounods meisterliche Kompositionen und die Strahlkraft einer Geschichte für die Ewigkeit schlugen den Saal in ihren Bann.» zentralplus

      «Man kann den Besuch dieser Aufführung nur empfehlen und der Bewunderung Ausdruck verleihen, was dieses Haus geleistet hat.» Das Opernmagazin

      «Regula Mühlemann und Diego Silva sind nicht nur ein stimmlich, sondern auch darstellerisch passendes tragisches Liebespaar. Wunderbar wie sie sich in ihre Verliebtheit fallen lassen.» Innerschweiz Online   

      «Eine wirklich grandiose Leistung des Luzerner Musiktheaters, das nicht nur wegen der überragenden sängerischen Leistungen von Regula Mühlemann und Diego Silva als Roméo et Juliette auf ein grosses Publikums-Echo rechnen darf. Bravi a tutti!» Online Merker

      Prozessbegleitung

      Theater sind komplexe Betriebe. Begleiten Sie uns auf dem Weg zur Premiere von «Roméo et Juliette». Erleben Sie Musikdirektor Clemens Heil bei den Proben mit dem Luzerner Sinfonieorchester und Regisseur Vincent Huguet bei der Arbeit an einer grossen romantischen Oper.

      Und so geht's

      • Bitte melden Sie sich verbindlich und kostenfrei bis am 21. Oktober mit nebenstehendem Formular für eine der angebotenen Prozessbegleitungstermine an.
      • Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. 
      • Als Prozessbegleitung haben Sie ein Anrecht auf eine Premierenkarte zum Normalpreis, inkl. Cüpli, mit anschliessender Premierenfeier.
         

      Orchesteralleinprobe: 25. Sep, 18.45 Uhr, Treffpunkt Haupteingang Südpol
      Orchestersitzprobe: 23. Okt, 11.30 Uhr, Treffpunkt Haupteingang Südpol
      Bühnenorchesterprobe: 25. Okt, 11.30 Uhr,Treffpunkt Kassenfoyer
      Orchesterhauptprobe: 30. Okt, 19.00 Uhr, Treffpunkt Kassenfoyer

      Terminauswahl

      Abos & Cards

      Mit Abo geniessen Sie folgende Vorteile:

      • Garantiert unsere Neuproduktionen sehen, trotz Ausverkauf oder hoher Nachfrage
      • 10 – 20 % Abo-Ermässigung
      • 10 % Ermässigung auf Vorstellungen ausserhalb des Abos
      • Fester Platz bzw. Anspruch auf den besten Ersatzplatz
      • Terminsicherheit mit Tauschoption
      • Kein Anstehen an der Vorstellungskasse: Im Theater gilt Ihre Abo-Card als Eintrittskarte
      • Freie Übertragbarkeit des Abos
      • Vorgezogener Vorverkauf für die neue Spielzeit
      • Einladung zur Spielzeitpräsentation 19/20

      Spieldaten

      Fr 16.11.
      19.00
      -
      22.00

      THEATERGALA - Sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket für die Oper von Charles Gounod und unterstützen Sie damit armutsbetroffene Familien in der Region.

      So 18.11.
      19.30
      -
      22.30

      Eine romantische Oper von Charles Gounod. 18.45 Einführung. 

      CHF 35 - 120
      Do 22.11.
      19.30
      -
      22.30

      Eine romantische Oper von Charles Gounod. 18.45 Einführung. 

      CHF 35 - 120
      Sa 24.11.
      19.30
      -
      22.30

      Eine romantische Oper von Charles Gounod. 18.45 Einführung. 

      CHF 35 - 120
      Fr 30.11.
      19.30
      -
      22.30

      Eine romantische Oper von Charles Gounod. 18.45 Einführung. 

      CHF 35 - 120
      So 02.12.
      20.00
      -
      23.00

      Eine romantische Oper von Charles Gounod. 19.15 Einführung. 

      CHF 35 - 120
      Fr 07.12.
      19.30
      -
      22.30

      Eine romantische Oper von Charles Gounod. 18.45 Einführung. 

      CHF 35 - 120
      So 09.12.
      20.00
      -
      23.00

      Eine romantische Oper von Charles Gounod. 19.15 Einführung. 

      CHF 35 - 120
      Do 20.12.
      19.30
      -
      22.30

      Eine romantische Oper von Charles Gounod. 18.45 Einführung. 

      Abo Migros Kulturprozent, Tickets ab 20.11. CHF 31.50-108
      Sa 22.12.
      19.30
      -
      22.30

      Eine romantische Oper von Charles Gounod. 18.45 Einführung. Im Anschluss Signierstunde mit Regula Mühlemann im Foyer.

      CHF 35 - 120
      Ω
      Mi 26.12.
      20.00
      -
      23.00

      Eine romantische Oper von Charles Gounod. 19.15 Einführung. 

      CHF 35 - 120