Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    
ς
November 2018
π

Tanz 28: New Waves

«Twenty Eight Thousand Waves» und «Sortijas» von Cayetano Soto und «Let’s Bowie!» von Georg Reischl

«Twenty Eight Thousand Waves» and «Sortijas» by Cayetano Soto and «Let's Bowie!» by Georg Reischl

10 Jahre Kathleen McNurney, Tanzchefin des «Tanz Luzerner Theater». Lesen Sie ein Portrait bei uns im Journal

10 Jahre Kathleen McNurney, Tanzchefin des «Tanz Luzerner Theater». Lesen Sie ein Portrait bei uns im Journal

Uraufführung 13.10.18
  • 1 Stunde 30 Minuten mit Pause

Triple Bill

Informations

Neue Spielzeit, neue Reihenfolge. Wir drehen den Spiess um und beginnen unser 10-jähriges Jubiläum mit einem Triple Bill Abend.

Den Anfang macht «Twenty Eight Thousand Waves» des spanischen Choreographen Cayetano Soto – faszinierend und aufwühlend zugleich. Der Titel ist an das Bild einer Ölbohrinsel angelehnt, welche den Wellen des Ozeans ausgeliefert ist, die nicht weniger als 28000-mal pro Tag gegen die Pfeiler schlagen. Sotos Arbeit ist reine, pure Tanzkunst moderner Manier: Grazie, Kraft und Sinnlichkeit.

Teil zwei zeigt «Sortijas», ein weiteres Stück von Cayetano Soto. Das Duett porträtiert zu Musik von Lhasa de Sela in nur fünf Minuten das menschliche Schicksal. Wie ist es, wenn uns die Dinge zwischen den Fingern zerrinnen, wenn alles zerfällt, wo es doch so gut durchdacht war? Soto erzählt vom Leben, in dem Pläne scheitern, sich jedoch stets etwas Neues ergibt.

Der Schluss gehört unserem Associate-Artist Georg Reischl und den Songs von David Bowie. Der österreichische Choreograph bewegt sich zwischen bekannten und weniger bekannten Liedern – mit dem Ziel, Bowies Musik zu vertanzen. Als Meister der Verwandlung war (und ist!) Bowie Sinnbild für Vielfalt in den schillerndsten Farben. Analog dazu ist Reischls neue Kreation ein goldenes Feuerwerk für die Sinne und nicht zuletzt eine Liebesode an Bowies Musik. Drei Tanzstücke, zwei Choreographen, ein neuer Auftakt!

«I don’t know where I’m going from here, but I promise it won’t be boring.» David Bowie 

  • Einführung jeweils 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn

New season, new order. We commence this season, our 10th anniversary, with a triple-bill.

It's started off by our associate-artist Georg Reischl, who navigates between well and less known David Bowie songs, turning them into dance. As a master of disguise David Bowie was and still is a symbol of diversity in all its colors. Reischl's new creation is just as colorful, sensual and explosive, and a declaration of love for Bowie's music.

«I don’t know where I’m going from here, but I promise it won’t be boring.» David Bowie 

The second piece, «Sortijas», is a duet by Cayetano Soto. The piece portrays fate - in only five minutes, accompanied by music of Lhasa de Selas. How is it that things always trickle through our fingers? Why does everything fall apart, even if we thought it through so well? Soto tells of our lives, of the fragility of our plans and intentions, but also shows that there always is a silver lining.

The evening ends with another piece by the Spanish choreographer, which is equally fascinating and upsetting. The title refers to the image of an oil tanker, making its way through the ocean, breaking the waves, its walls being hit by no less than 28000 waves, day in, day out. Soto's work is pure contemporary dance. Gracious, powerful and sensual. Three pieces, two choreographers, a new beginning.

  • Introduction to the work 45 minutes before showtime
DE
EN

Besetzung

Produktionsteam «Twenty Eight Thousand Waves»

Choreographie, Bühne, Kostüme und Licht: Cayetano Soto
Einstudierung und Proben: Mikiko Arai

Mit: Janne Boere, Zach Enquist, Giovanni Insaudo, Carlos Kerr Jr., Valeria Marangelli, Aurélie Robichon, Sandra Salietti Aguilera, Louis Steinmetz, Andrea Thomspon, Tom van de Ven

Produktionsteam «Sortijas»

Choreographie, Bühne, Kostüme und Licht: Cayetano Soto
Einstudierung und Proben: Mikiko Arai

Mit: Aurélie Robichon und Tom van de Ven / Sandra Salietti Aguilera, Zach Enquist / Valeria Marangelli, Carlos Kerr Jr.

Produktionsteam «Let's Bowie»

Choreographie und Bühne: Georg Reischl
Kostüme: Min Li
Licht: Clemens Gorzella
Dramaturgie: Selina Beghetto

Mit: Zach Enquist, Giovanni Insaudo, Valeria Marangelli, Aurélie Robichon, Sandra Salietti Aguilera, Tom van de Ven

Pressestimmen

«Georg Reischl ist mit 'Let’s Bowie!' ein vielfältiges Portrait gelungen, welches nie platt David Bowie imitiert, sondern mit einer eigenen tänzerischen Ausgestaltung sein Werk widerspiegelt.» SRF Regionaljournal Zentralschweiz

«'New Waves' ist eine Metapher für das zehnte Jahr von Tanz Luzerner Theater. Zum Saisonauftakt hat Leiterin Kathleen McNurney zwei Choreografen eingeladen, die selber kleine Jubiläen feiern. (...) Die beiden ergänzen einander fantastisch. (...) Die Begeisterung schwappt vom Ensemble auf die Zuschauer über: Entsprechend tost der Applaus.» Luzerner Zeitung

«Drei Tanzstücke, zwei Choreographen, ein neuer Auftakt, der auf unglaublich hohem Niveau mit Weltklasse die Zuschauer in Begeisterungsstürme versetzt.» seniorweb.ch

«Ein wahrer Begeisterungssturm brach aus, langer Applaus, glückliche Gesichter auf der Bühne und im Saal – gibt es ein schöneres Geschenk zu einem Jubiläum?» Innerschweiz Online

Abos & Cards

Abonnentinnen und Abonnenten geniessen im Luzerner Theater folgende Vorteile:

  • Garantiert unsere Neuproduktionen sehen, trotz Ausverkauf oder hoher Nachfrage
  • 10 – 20 % Abo-Ermässigung
  • 10 % Ermässigung auf Vorstellungen ausserhalb des Abos
  • Fester Platz bzw. Anspruch auf den besten Ersatzplatz
  • Terminsicherheit mit Tauschoption
  • Kein Anstehen an der Vorstellungskasse: Im Theater gilt Ihre Abo-Card als Eintrittskarte
  • Freie Übertragbarkeit des Abos
  • Vorgezogener Vorverkauf für die neue Spielzeit
  • Einladung zur Spielzeitpräsentation 19/20

Infos

 

 

Danke

TANZfreunde Luzerner Theater

Daria Nyzankiwska Dance Foundation

Sportmedizin St. Anna im Bahnhof

 

In Kooperation mit Tele 1

Spieldaten

Sa 17.11.
19.30
-
21.00

«Twenty Eight Thousand Waves» und «Sortijas» von Cayetano Soto und «Let’s Bowie!» von Georg Reischl. 18.45 Einführung. 

Abo Migros Kulturprozent CHF 22.50 - 72
Fr 23.11.
19.30
-
21.00

«Twenty Eight Thousand Waves» und «Sortijas» von Cayetano Soto und «Let’s Bowie!» von Georg Reischl. 18.45 Einführung. 

CHF 25 - 80
Fr 25.01.
19.30
-
21.00

«Twenty Eight Thousand Waves» und «Sortijas» von Cayetano Soto und «Let’s Bowie!» von Georg Reischl. 18.45 Einführung. 

CHF 25 - 80
Ω
Sa 26.01.
19.30
-
21.00

«Twenty Eight Thousand Waves» und «Sortijas» von Cayetano Soto und «Let’s Bowie!» von Georg Reischl. 18.45 Einführung. 

CHF 25 - 80

Wir empfehlen dazu:

Ein getanztes Abenteuer für alle ab 6 Jahren
Choreographie von Kinsun Chan

Uraufführung 01.12.18
Box
ab 6 Jahren

Chr.W. Glucks Oper als Ballett.
Choreographie von Marcos Morau

Premiere 23.02.19
ab 12 Jahren

Eine Jubiläumsgala

Premiere 05.05.19

Choreographien aus dem Tanzensemble 

Uraufführungen 11.05.19