Mütter

Wahre Geschichten von Luzerner Frauen aus aller Welt

Back on
True stories told by Lucerne women from all over the world

Wiederaufnahme 01.05.18

Zum Stück

Informations

«Die Kraft von Frauengemeinschaften wird von uns kaum wahr­ genommen. Die Fröhlichkeit, die Energie, die Vertrautheit und  den Humor… möchte ich zeigen. Es gibt eine Gemeinschaft auf der Bühne, aber auch im Publikum …» Alize Zandwijk

Eine Begegnung mit Luzerner Müttern am Küchentisch – nur dass diese Küche «auf der Bühne» des LT errichtet wird. Umringt vom Publikum, erzählen Luzerner Mütter verschiedener kultureller Hin­tergründe aus ihrem Leben. Mit dem ihr eigenen unverwechselbaren poetischen Humor inszeniert die niederländische Regisseurin wahre Geschichten. Eine utopische Gemeinschaft aus individuellen Lebens­wegen bildet sich: intime Monologe über individuelle und zugleich universelle Mutterschaft. Die Mütter singen, tanzen, lachen, weinen und bereiten ganz nebenbei für alle Anwesenden ihre Lieblingsge­richte zu. Am Ende der Vorstellung ist das Essen fertig. Zu Tisch!

In dieser Spielzeit überlassen wir auch den «Väter» unsere Bühne!

«We hardly even recognize the power of female communities. Their happiness, the energy, the intimacy and the humor – that`s what I want to show. There is a community on stage, but also one in the audience…» Alize Zandwijk

An encounter at the kitchen table with moms from Lucerne. But this kitchen is being built right onto the stage of the LT. Surrounded by the audience, these mothers with various backgrounds tell us about their lives. Dutch director Alize Zandwijk tells us true stories, with her signature style, a poetical kind of humor. An utopian community emerges from singular accounts of life`s journey. Intimate monologues about motherhood, both individual and universal. The mothers sing, dance, laugh and cry – and cook their favorite dish for everyone. At the end of the show, dinner is served! Come and eat!

DE
EN

Besetzung

Produktionsteam

Inszenierung: Alize Zandwijk Bühne: John Thijssen / Lidwien van Kempen (12.05. / 01.05. / 06.05. / 15.05. / 10.06. / 13.05.) Dramaturgie: Liet Lenshoek, Regula Schröter

Infos

  • Bei «Mütter» sitzen Sie mitten auf der «Bühne». Anschliessend an die Vorstellung gibt es ein gemeinsames Abendessen.
  • Am 6. Mai ist Elterntag: Wir spielen «Mütter» und «Väter» als Doppelvorstellung für Sie!
  • Die Premiere war am 23. März 2017

Partner

Kooperation mit dem Schweizerischen Arbeiterhilfswerk SAH Zentralschweiz

Menü

SANCOCHO VALLUNO

Rezept aus Kolumbien, serviert am 1., 12., 15. Mai (auch fleischlos erhältlich)

Zutaten:
Pouletschenkel, grüne Kochbananen, Maniok, Kartoffeln, Zwiebeln oder / und Lauch, Knoblauchzehe, Butter, Kreuzkümmel, Maiskolben, Hühnerbrühe, Koriander

Sancocho ist das kolumbianische Nationalgericht. Von Norden bis Süden wird es zu festlichen Anlässen serviert. Wenn jemand Sancocho zubereitet hat, gilt dies unausgesprochen als Essenseinladung für die ganze Familie und Nachbarschaft. Da Sancocho mit so vielen verschiedenen Zutaten gekocht wird, ist das Gericht sprichwörtlich geworden für jedes Durcheinander. Unsere Mütter bezeichnen sich, seitdem sie das Gericht kochen, liebevoll auch als Sancocho!

  • Menü downloaden: 
  • Das ausführliche Rezept finden Sie in unserem Programmheft

RINDFLEISCH-LINSEN-CURRY

Rezept aus Sri Lanka, serviert am 6. Mai und 10. Juni (auch mit Tofu erhältlich)

Zutaten:
Basmatireis, Rindfleisch, Zwiebel, Cashewnüsse, Tomaten, Rosinen, Curryblätter, Ingwer, Knoblauchzehen, Currypulver, Chili- und Paprikapulver, Kardamomkapseln, rote Linsen, Kokosmilch, Fenchelsamen, Koriandersamen, Senfsamen, Bockshornkleesamen

Zu «Ayurveda», Sanskrit für «spirituelle Lebensweise», gehört auch entsprechendes Essen. Viele Zutaten haben heilende Wirkung. Bockshornklee ist beispielsweise gut gegen Menstruationsbeschwerden.

  • Menü downloaden: 
  • Das ausführliche Rezept finden Sie in unserem Programmheft

Muttertags-Spezial

SAMSTAG, 12. MAI 

Den Auftakt bildet die «Dance Box for All», ein Tanzworkshop mit unserer Tanzdirektorin Kathleen McNurney. Abends spielen und kochen die Mütter für Sie! 

 

SONNTAG, 13. MAI 

Der Tag beginnt besinnlich: In der Matthäuskirche feiern wir einen rund um das Thema «Mütter» inspirierten Theatergottesdienst. Mittags überlassen wir «Väter» die Bühne und im Anschluss dürfen die Kinder tanzen, wenn es heisst: «Dance Box for Kids».

Pressestimmen

Jede einzelne der Frauen lernt man an diesem Abend ein bisschen kennen – mit ihrer trockenen oder überschwänglichen Art, mit ihrer Hippie­-Vergangenheit oder ihren Schuldgefühlen …
(zentralplus)

 

Der Zauber des Abends liegt im Herausstreichen der weiblichen Solidargemeinschaft. Zandwijk beschränkt sich auf die universalen Themen Geburt, Leben und Tod… lässt die Frauen von ihren Müttern, Männern, Schwiegermüttern und Kindern erzählen. Ein persönliches Erlebnis weckt das nächste. Man bestätigt und bejaht die Geschichten der Bühnenpartnerinnen und stimmt in deren Lieblingslieder ein. (Luzerner Zeitung)
 

Trauer, Geburt, Essenskultur, die eigene Mutter. Flucht nach Europa. Menstruation. Körperbehaarung. Die «Mütter» sprechen vieles an, nehmen kein Blatt vor den Mund. Es sind Themen, die über Grenzen hinweg verbinden, die zwischen den Frauen Kontakt herstellen. Es entsteht ein Raum, in dem sie einfach Frauen sein dürfen. (Bühne)

Spieldaten

Di 01.05.
19.30
-
22.00

Wahre Geschichten von Luzerner Frauen aus aller Welt

CHF 60 inkl. Abendessen, ohne Getränke
So 06.05.
13.30
-
16.00

Wahre Geschichten von Luzerner Frauen aus aller Welt

CHF 60 inkl. Abendessen, ohne Getränke
Sa 12.05.
19.30
-
22.00

Wahre Geschichten von Luzerner Frauen aus aller Welt

CHF 60 inkl. Abendessen, ohne Getränke
So 13.05.
10.00
-
11.00

MUTTERTAG
Theatergottesdienst zu «Mütter»

Di 15.05.
19.30
-
22.00

Wahre Geschichten von Luzerner Frauen aus aller Welt

CHF 60 inkl. Abendessen, ohne Getränke
So 10.06.
20.00
-
22.30

Wahre Geschichten von Luzerner Frauen aus aller Welt

an der Vorstellungskasse