Nach Datum

Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    
Ticketshop

Melinda Nadj Abonji

Autorin

Melinda Nadj Abonji, lebt und arbeitet als freie Schriftstellerin und Performerin in Zürich.
Geboren am 22.6.1968 in Bečej im damaligen Jugoslawien (heute in Serbien), gehörte ihre Familie zur ungarischen Minderheit in der Region Vojvodina. Nachdem ihre Eltern in die Schweiz emigriert waren, blieb sie bei ihrer Großmutter, bis ihre Eltern sie 1973 nach Zürich holten. Sie beschreibt sich selbst als «eine ungarische Serbin, die in der Schweiz lebt»; seit vielen Jahren hat sie die Schweizer Staatsbürgerschaft. Nach dem Abitur studierte Nadj Abonji Germanistik und Geschichte an der Universität in Zürich (1988–1997). 2006–2012 leitete sie eine freie Schreibwerkstatt in Zürich. 2013–2014 war sie, im Rahmen des Förderprogramms Stück Labor Basel, Hausautorin am Theater Basel. Nadj Abonji wirkt ebenfalls als Musikerin (Geige und Gesang). Sie hat u.a. eine siebenjährige Ausbildung in Stimme und Bewegung bei Mirka Yemen Dzakis absolviert und ist eine etablierte Musik-Text-Performerin. Seit 1998 tritt sie gemeinsam mit dem Rap-Poeten und Beatboxer Jurczok 1001 auf, das Duo kombiniert eigene Texte mit u.a. E-Geige und Gesang. Seit 2010 arbeitet sie auch mit dem Schweizer Perkussionisten, Multiinstrumentalisten und Journalisten Balts Nill zusammen.

Ihr künstlerisches Schaffen wurde vielfach ausgezeichnet – so erhielt sie 2010 den Schweizer Buchpreis und den Deutschen Buchpreis für ihren Roman «Tauben fliegen auf», der 2017 erfolgreich am Luzerner Theater uraufgeführt wurde. Im selben Jahr erschien ihr Roman «Schildkrötensoldat», für den sie 2018 den Schillerpreis der Zürcher Kantonalbank erhielt.
Nadj Abonji ist seit Langem eine leidenschaftliche Leserin der antiken Tragödien; «TROJA» ist nun ihre erste schriftstellerische Auseinandersetzung mit den antiken Stoffen und ausserdem die erste Zusammenarbeit mit dem Regisseur Ingo Berk.

DE
EN