Meine geniale Freundin 1-4

Premiere 05.11.20

Schauspiel mit Musik nach den Romanen von Elena Ferrante

Schauspiel mit Musik nach den Romanen von Elena Ferrante

  • 3 Stunden 5 Minuten mit Pause
CHF 25 - 85
Ermässigt CHF 12.50 - 42.50

Zum Stück

Informations

«Als wir klein waren, haben wir einen Pakt geschlossen: Die Böse bin ich.»

Elena und Lila wachsen gemeinsam in einem armen Viertel Neapels auf. Ihre Lebenswege trennen sich, als Elena das Gymnasium besucht, studiert und schliesslich erfolgreiche Autorin wird. Lila wiederum wählt einen anderen Weg, als ihr Vater ihr das Studium verweigert, und heiratet früh. Trotzdem bleiben sich die beiden Freundinnen ein Leben lang verbunden. Jahre später gibt Lilas Verschwinden Elena den Anlass ihre gemeinsame Lebensgeschichte aufzuschreiben. Ferrante erzählt mit soghafter Wirkung nicht nur die Geschichte einer Freundschaft, sondern einer ganzen Epoche: Neapel geprägt von der Camorra, den neofaschistischen und linken Terrorakten, dem feministischen Bestreben der 70er Jahre. Die Autorin zeichnet die Nachkriegsjahre aus weiblicher Perspektive nach und was es heisst, als Frau um Selbstbehauptung innerhalb männlich dominierter Gesellschaftsstrukturen zu kämpfen. 

Die britische Regisseurin Lily Sykes inszeniert zum ersten Mal am LT. Sie ist bekannt für ihre feinpsychologischen Inszenierungen, die Geschlechterfragen ins Zentrum rücken.

 

Audio-Einführung

Mit unseren Audio-Einführungen in Kooperation mit dem Radio 3FACH erhalten Sie schon vor der Vorstellung Wissenswertes über die Inszenierung.

zu allen Audio-Einführungen der Spielzeit 20/21

Trailer

Besetzung

 

Produktionsteam

Inszenierung: Lily Sykes
Bühne: Jelena Nagorni
Kostüme: Jelena Miletić
Sounddesign: Arvild J. Baud
Musikalische Leitung: Lisa Schatzman
Licht: Marc Hostettler
Videodesign: Rebecca Stofer
Dramaturgie: Irina Müller

 

Besetzung

Martina Spitzer (Elena Greco, Erzählerin / Maestra Oliviero / Solara-Brüder / Adele)
Sophie Hottinger (Lenù)
Olivia Gräser (Lila / Mariarosa)
Claudius Körber (Enzo / Stefano / Pietro / Bruno u.a.)
Milian Zerzawy (Nino / Donato u.a.)
Lara Liechti / Julia Siegwart (Sängerin)
Melis Mayaoglu / Cosma Li Dick (Lila als Kind)
Luzerner Sinfonieorchester

Infos

Schweizer Erstaufführung

Die Inszenierungen der britischen Regisseurin Lily Sykes sind von psychologischer Feinheit und scharfen Analysen gesellschaftlicher Zusammenhänge geprägt. Sie sind u. a. zu sehen am Schauspiel Köln, am Staatstheater Karlsruhe und am Schauspielhaus Graz. 2019 entstand in ihrer Regie eine vielbeachtete Dramatisierung von Virginia Woolfs «Orlando» am Schauspiel Hannover mit Corinna Harfouch in der Hauptrolle

LESEZIRKEL

Wir kooperieren mit dem Literaturhaus Zentralschweiz und der Literatur Gesellschaft Luzern und bieten Ihnen zu ausgewählten Produktionen Lesezirkel an. 

  • 14. Nov, 17.30 Uhr 
  • Weitere Infos und Anmeldung unter lit-z.ch
  • Box

INSPIRATION: MEINE GENIALE FREUNDIN 1 – 4

Im ökumenischen Theatergottesdienst im November stehen die Frauen ganz im Zentrum. Inspiriert von «Meine geniale Freundin 1 – 4» nach den Bestseller Romanen von Elena Ferrante nehmen die Theologinnen die Themen von Gleichberechtigung und Selbstbestimmung in ihren Predigten auf. Und das Theater gestaltet den Gottesdienst mit Szenen aus dem Stück. 

  • 15. Nov, 10.00 Uhr 
  • Eintritt frei
  • Matthäuskirche

    DANKE

    Gefördert durch die Landis & Gyr Stiftung

    Carla Schwöbel-Braun

     

    Pressestimmen

    «...das Stück [wird] über lange Strecken getragen von der schauspielerischen Leistung, vor allem die Hauptdarstellerinnen Sophie Hottinger und Olivia Gräser stechen heraus. Zwei starke Frauen, wie es dieses Stück verdient.» Lea Schüpbach, SRF Regionaljournal Zentralschweiz

    «Was man für unvorstellbar hielt, wurde zu einem gleichwohl inspirierenden und intelligenten wie auch unterhaltsamen Theaterabend. Man könnte es schon fast als genial bezeichnen.» Schweiz am Wochenende

    «Sykes gibt Ferrantes Epos ein Ziel, stellt die anonyme Erzählerin auf die Bühne, lässt Martina Spitzer viel erzählen - und Sophie Hottinger und Olivia Gräser spielen das dann ungemein intensiv, zusammen mit den durch viele Rollen hindurchschlüpfenden Herren. Manchmal fast surreal, aber immer faszinierend.» Süddeutsche Zeitung

    «Grandiose Leistung des Luzerner Ensembles» zentralplus

    Spieldaten

    Sa 05.12.
    19.30
    -
    22.35

    Schauspiel mit Musik nach den Romanen von Elena Ferrante

    Allfällige Restkarten an der Abendkasse
    Sa 12.12.
    20.00
    -
    23.05

    Schauspiel mit Musik nach den Romanen von Elena Ferrante

    Allfällige Restkarten an der Abendkasse
    Di 15.12.
    19.30
    -
    22.35

    Schauspiel mit Musik nach den Romanen von Elena Ferrante

    Abo Migros Kulturprozent CHF 27 - 94.50
    Fr 18.12.
    19.30
    -
    22.35

    Schauspiel mit Musik nach den Romanen von Elena Ferrante

    Allfällige Restkarten an der Abendkasse
    So 27.12.
    20.00
    -
    23.05

    Schauspiel mit Musik nach den Romanen von Elena Ferrante

    CHF 25 - 85
    Mo 28.12.
    19.30
    -
    22.35

    Schauspiel mit Musik nach den Romanen von Elena Ferrante

    CHF 25 - 85
    Mi 30.12.
    20.00
    -
    23.05

    Schauspiel mit Musik nach den Romanen von Elena Ferrante

    Allfällige Restkarten an der Abendkasse
    Sa 09.01.
    19.30
    -
    22.35

    Schauspiel mit Musik nach den Romanen von Elena Ferrante

    CHF 25 - 85
    Sa 30.01.
    19.30
    -
    22.35

    Schauspiel mit Musik nach den Romanen von Elena Ferrante

    CHF 25 - 85
    Ω
    Do 04.02.
    19.30
    -
    22.35

    Schauspiel mit Musik nach den Romanen von Elena Ferrante

    CHF 25 - 85