Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
ς
September 2018
π

Matthias Schoch

Schauspieler

Matthias Schoch geboren 1986 in Winterthur, schloss seine Schauspielausbildung an der Zürcher Hochschule der Künste 2010 mit dem Bachelor of Arts in Theater ab. Vor der Ausbildung spielte er bereits die Hauptrolle im Film «Jeune Homme» von Christoph Schaub. In der Folge ist er regelmässig in Kurzfilmen zu sehen und moderiert mehrere grosse Anlässe der Schweizer Filmszene (Zürcher Filmpreis, Int. Kurzfilmtage Winterthur, Cadrage Zürich). 2008 wird ihm der Studienpreis von Migros kulturprozent zugesprochen. Ein Jahr später debütiert er am Theater Biel Solothurn als Cecily Cardew in Bunbury. Ausserdem verkörpert er König Salomo in der Tanztheaterproduktion «Die Königin von Saba» des Festival Origen, spielt sämtliche männlichen Rollen in «Medea» (Werkstatt Chur) und ist in diversen Produktionen an der ZHdK zu sehen. 2011 kehrt er als Hovstad in «Ein Volksfeind» nach Solothurn zurück. Von 2011 bis 2014 ist Matthias Schoch festes Ensemblemitglied am Theater Biel Solothurn. Er spielt Rollen wie Don Carlos, Edmund Tyrone oder Gary Lejeune unter der Regie von Deborah Epstein, Janusz Kica, Maximilian Merker, Katharina Rupp, Robin Telfer u.a. 2013 erhält er für seine Arbeit den Förderpreis der Armin-Ziegler-Stiftung. Daneben übernimmt er die musikalische Leitung in mehreren Projekten am selben Haus und spielt in Bands. 2015 wird er Künstlerischer Leiter des Freilichtspektakels Zirkus Chnopf. In der Spielzeit 17/18 übernimmt er die musikalische Leitung und das Songwriting für «Ronja Räubertochter» und die Rolle des Jedermann in «Ein Luzerner Jedermann» auf dem Jesuitenplatz.

DE
EN
Matthias Schoch, Luzerner Theater

Spielzeit 16/17

Mitch/Songwriting/musikalische Leitung in «Robin Hood»