Nach Datum

Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30        
Ticketshop

María de Buenos Aires - konzertant

Premiere 22.08.20

Open Box - Spezial I: Tango-Operita von Astor Piazzolla

Open Box - Spezial I: Tango-Operita von Astor Piazzolla

  • 1 Stunde 30 Minuten ohne Pause
CHF 30
Ermässigt CHF 15

Zum Stück

Informations

«Aus des Mädchens Augen ist die Zeit geraubt: Für gestern und für morgen wurde sie María getauft.»

Unter freiem Himmel, mit Wein in der Hand und den verführerischen Rhythmen des Tangos im Ohr, folgen wir dem turbulenten Leben Marías, erschaffen an einem Tag, «an dem Gott betrunken war». Von der Mündung des Rio de la Plata kommt sie über die Slums nach Buenos Aires. Bei ihren Auftritten in Cabarets und Bordellen verwebt sie afroamerikanischen Candombe, kubanische Habanera und argentinische Milonga. Wie in den alten Tango-Legenden wird María vom Bandoneon verführt und in die phantastische Unterwelt der Kanalisation verbannt, um schliesslich aufzuerstehen – unsterblich gemacht durch den Tango.

Bereits für den Mai und Juni geplant, konnten die szenischen Aufführungen von «María de Buenos Aires» in der vergangenen Spielzeit nicht mehr stattfinden. Doch wie es im Libretto heisst: María ist unsterblich, denn sie verkörpert die Seele des Tangos, der seit seiner Entstehung schon vielfach wie der Phoenix aus der Asche erstanden ist.

Marcela Arroyo (María), Robert Maszl (Cantor) und Sofía Pollak (Duende) zaubern unter der musikalischen Leitung von William Kelley eine konzertante Darbietung der einzigen Oper Astor Piazzollas – dem Begründer des «Tango Nuevo» – ein Stückchen argentinisches Flair direkt an die Reuss.

 

Besetzung

Produktionsteam

Musikalische Leitung: William Kelley Bühne: Sophie Köhler Kostüme: Ulrike Scheiderer Dramaturgie: Julia Jordà Stoppelhaar Einstudierung Chor: Mark Daver
  • Robert Maszl, Luzerner Theater
    Robert Maszl, Luzerner Theater
    Robert Maszl
  • ^
ς π

Infos

WIR TRAGEN MASKE

  • Auf dem Gelände und im gesamten Haus bitten wir Sie Ihre Maske zu tragen. Auf Ihrem Sitzplatz können Sie diese abnehmen.
  • Bei Bedarf werden Masken vor Ort ausgegeben
  • Am Eingang stehen für Sie Desinfektionsmittel-Spender zur Verfügung
  • Während des Einlasses ist im Aussenbereich der Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Personenansammlungen sind zu vermeiden.

DURCHFÜHRUNG

  • Wir spielen bei jedem Wetter, ausser bei Sturm
  • Die Nutzung von eigenen Regenschirmen ist erlaubt
  • Bei Bedarf stellen wir Ihnen Einwegpelerinen zur Verfügung

EINLASS

  • Die Kasse ist eine Stunde vor Vorstellung offen
  • Der Einlass findet 30 Minuten vor der Vorstellung statt
  • Es gibt keine Garderobe

GASTRONOMIE IN DER «BOX»

  • Jeweils von 17:00 – 20:00 Uhr öffnet die Bar bei schönem Wetter für Sie
  • Wählen Sie aus den Leckereien und Getränken in der Bar, beispielsweise ein frisches Bier, einen guten Wein oder ein argentinisch inspiriertes Tango-Panini.

DANKE

Gefördert durch Axelle und Max Koch, Andrea und Philipp Gmür-Schönenberger, den ALI-Fonds der Stadt Luzern, die Vanoli Immobilien Treuhand AG und die Freunde Luzerner Theater

In Kooperation mit Fondazione Claudia Lombardi per il teatro (TI)

Herzlichen Dank: Carla Schwöbel-Braun

Spieldaten

Ψ
Sa 22.08.
20.00
-
21.30

Open Box - Spezial I: Tango-Operita von Astor Piazzolla

CHF 30
So 23.08.
20.00
-
21.30

Open Box - Spezial I: Tango-Operita von Astor Piazzolla

CHF 30
Mi 26.08.
20.00
-
21.30

Open Box - Spezial I: Tango-Operita von Astor Piazzolla

allfällige Restkarten an der Abendkasse
Ω
Sa 29.08.
20.00
-
21.30

Open Box - Spezial I: Tango-Operita von Astor Piazzolla

allfällige Restkarten an der Abendkasse