Nach Datum

Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  
Ticketshop

Kornél Mundruczó

Regisseur

Kornél Mundruczó, 1975 in Gödöllő (Ungarn) geboren, studierte Schauspiel- und Filmregie und gründete 2003 gemeinsam mit der Filmproduzentin Viktória Petrányi die Filmproduktionsfirma Proton Cinema GmbH in Budapest. Sein erster Film im Jahre 1999 mit dem Titel «Das wünsche ich und nichts mehr» wurde beim 31. Ungarischen Filmfestival als «Bestes Debüt» und von den ungarischen Filmkritikern als «Film des Jahres» ausgezeichnet. Danach folgten fünf Kurz- und vier Spielfilme, die zahlreiche internationale Preise gewannen (u.a. in Cannes und Locarno). Ausserdem erhielt sein Film «Underdog» 2014 auf den Internationalen Filmfestspielen von Cannes den Hauptpreis in der Sektion «Un Certain Regard», bevor 2017 sein Film «Jupiter’s Moon» im offiziellen Wettbewerb lief.

Inszenierungen wie «Das Eis» von Vladimir Sorokin und «Frankenstein-Projekt» machten Kornél Mundruczó auch im Theater international bekannt. 2009 gründete er zusammen mit Theaterproduzentin Dóra Büki seine eigene unabhängige Theaterkompanie Proton Theater in Budapest. Ihre Arbeiten sind weltweit auf Festivals eingeladen, u.a. zum Kunstenfestivalsdesarts Brüssel, Adelaide, Avignon, Wien, Seoul oder Singapur. Ausserdem inszenierte er immer wieder an Theatern und Opernhäusern im deutschsprachigen und im europäischen Raum, u.a. am Thalia Theater Hamburg, Schauspiel Hannover, Schauspielhaus Zürich, TR Warszawa, Opera Vlaanderen.

Seine Arbeiten sind häufig in Zusammenarbeit mit dem Bühnenbildner Márton Ágh entstanden und sind sowohl filmrealistisch geprägt wie ästhetisch überhöht gleichzeitig. Sie greifen in den diversesten Genres gegenwärtige soziale Themen auf.

Für das Luzerner Theater hat sich Kornél Mundruczó mit Luzern und seiner Umgebung beschäftigt und mythische Geschichten um den See und die Berge gesammelt. Er wird zur Eröffnung der Spielzeit 18/19 unter der neuen künstlerischen Leitung des Schauspiels das Schiff «MS Saphir» bespielen, um auf einer theatralen Schiffstour das Schiff und die Landschaft zu inszenieren.

DE
EN