Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            
ς
Dezember 2018
π
2. November 2018 | Gabriela Kaegi

Dienstag vor der Premiere

Längst ist man von der Probebühne ins «richtige» Theater gezogen, und circa eine Stunde vor Beginn der Orchesterhauptprobe von «Roméo et Juliette» geht es ziemlich hektisch zu und her. Orchesterprobe heisst - logo - mit Orchester, mit Bühnenbild, mit Kostüm und auch mit Maske.

Da sind wir jetzt. Regula sitzt in der Maske und wird langsam in Juliette verwandelt - die übrigens lockiges Haar bekommt:

Locken, Puder, bisschen Rouge und Wimperntusche - das ist Juliette, die ja auch eine heutige Person sein könnte. Aber hast du, Regula, auch schon erlebt, dass die Maske doch sehr verändern kann?

So. Dann sind die Wickler alle eingedreht - und Regulas Kopf gleicht ein bisschen einem … Blumenkohl?

Erst das Make-Up auftupfen, dann mit Puder abdecken und schliesslich…


«Willst du wasserdichte Wimperntusche?», fragt Ewa, die Maskenbildnerin. Und Regula: «Ja, unbedingt! Ich krieg manchmal nasse Augen auf der Bühne.»

 


Dann die Lockenwickler raus, oben wird eine Mini-Tolle gedreht - und fertig ist Juliette, la belle.