Nach Datum

Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          
Ticketshop
Monatsspielplan

Der Januar-Spielplan ist da!

Das Vorwort zum Januar

2020 – das Jahr der Neupositionierung? Überall auf der Welt beziehen Menschen gerade Haltung und treten ein für die Dinge, an die sie glauben. Auch wir finden, es ist Zeit, uns zu fragen: Wo stehen wir? Wo wollen wir hin? 
Mit der Schauspiel-Premiere von «TROJA», einer Neubearbeitung der grossen Werke von Euripides, hat sich die Autorin Melinda Nadj Abonj mit der Entstehung und den Auswirkungen des Trojanischen Krieges auseinandergesetzt. In einem emotional berührenden Politthriller führt Regisseur Ingo Berk vor, wie häufig die Beweggründe hinter den Kriegen undurchsichtig bleiben und wie sehr die Menschen am Ende für sich selbst ihre eigene Wahrheit finden müssen, um mit dem Geschehenen umgehen zu können.
In der «Box» stellt sich Regisseur Giacomo Veronesi dem Thema Einsamkeit, die in seiner Interpretation neben negativen Auswirkungen auch positive haben kann. Was passiert, wenn wir uns für einen Moment zurückziehen, um mit uns selbst in den Dialog zu treten? 
Auch im Tanz und in der Oper füllen starke künstlerische Positionen den Januar: Mit «Tanz 31: CARMEN.maquia» und Herbert Fritschs «Salome» könnte es nicht abwechslungsreicher sein. Und wer es noch nicht gesehen hat: Zum letzten Mal laufen Dürrenmatts «alte Dame» und als Ereignis für die ganze Familie «Das kleine Gespenst» von Otfried Preußler. 

Sandra Küpper, 
Künstlerische Leitung Schauspiel
und das Team des LT

Monatsspielplan zugeschickt bekommen

Gerne schicken wir Ihnen kostenlos den Monatsspielplan nach Hause.
Oder Sie laden sich ihn hier herunter: