Nach Datum

Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30        
Ticketshop

Heimspiele / Friendly Takeover

Ab 21.05.21

Ein Theater- und Tanzmarathon der Freien Szene Luzern

Ein Theater- und Tanzmarathon der Freien Szene Luzern

  • Freitag, 21. Mai, 17.00 Uhr bis Samstag, 22., 12.00 Uhr
  • digital
Eintritt frei

Ein Theater- und Tanzmarathon der Freien Szene Luzern

Informations

Die freie Tanz- und Theaterszene der Zentralschweiz schafft diesen Frühling im Rahmen des Festivals Heimspiele erneut einen spektakulären Theater-Marathon: Unter dem Titel «Friendly Take Over» gibt das Luzerner Theater für 20 Stunden sein digitales Zepter aus der Hand.

Von Freitag, 21. Mai, 17.00 Uhr bis Samstag, 22. Mai 2021, 12.00 Uhr werden hier 14 Neuproduktionen, Auszüge, Wiederaufnahmen und neue Versionen alter Produktionen zu sehen sein. Diese freundliche Übernahme des Luzerner Theaters wird auch dieses Jahr wieder zu einem unkonventionellen, vielseitigen, verrückten, wilden und virtuellen Kultur-Spektakel.

Der «Friendly Take Over 2», ein Theater- und Tanzmarathon im Spannungsfeld zwischen Freier Szene, etabliertem Theaterbetrieb und Laienschaffen.

Das digitale Programm steht zwischen Freitag, 21. Mai, 17.00 und Samstag, 22. Mai, 12.00 Uhr zur Verfügung.

Hier geht es direkt zum digitalen Programm.

Folgen Sie uns auch auf Facebook und Instagram!

 

Möchten Sie das Projekt finanziell unterstützen? 

t.ZENTRALSCHWEIZ

Luzerner Kantonalbank
6002 Luzern
Kontonummer: 01-1067-4
IBAN: CH92 0077 8185 5796 4200 1

FTO, Luzerner Theater

 
Friendly Take Over

Projektgruppen

SinnSpiel

Projekt: Nacht der Demokratie
www.sinnspiel.ch

FTO

Zeitgenössischer Tanzverein Company Karwan Omar

Projekt: Dem Moment nicht hingeben
www.companykarwanomar.ch/

Friendly Takeover, Luzerner Theater

Zita Buess-Watson und Benjamin Heller

Projekt: Pipelines
www.benjaminheller.ch

FTO

Triplette

Projekt: Trailer zum neuen Stück «Pfannehuet»
www.triplette.ch

FTO

visch&fogel.theater unterwegs

Projekt: GIRAFFENLAND
www.visch-und-fogel.ch

FTO

Beatrice Im Obersteg

Projekt: Miniatur 1
www.dis-tanz.ch

FTO

Walter Sigi Arnold

Projekt: «Die grosse Angst in den Bergen» von Charles Ferdinand Ramuz

FTO

Verein Operadieschen

Projekt: Monsieur Choufleuri gibt sich die Ehre…
https://operadieschen.ch/

FTO

DiversArte

Projekt: Potpourri
www.diversarte.com

FTO

Grenzgänger

Projekt: Nora Nora Nora
www.grenzgaenger-luzern.com

FTO

Katharina Birnstiel

Projekt: mo-vo
www.katharina-birnstiel.ch

FTO

inkBoat

Projekte: These are the Ones We Fell Among und We Meet Again
www.inkboat.com

FTO

Theater Lilith

Projekt: Marokko oder die Schule brennt
www.theater-lilith.ch

FTO

SIVI & ELV.

Projekt: fragile
www.silviaplanzer.ch
www.elvirapluess.ch

FTO

FTO

Nadja Räss, Vera Baumann, Elian Zeitel Frei, Andrea Küttel

Projekt: Stimmreise.ch 3
www.nadjaraess.ch

FTO

 

digitales Programm

Das digitale Programm steht zwischen Freitag, 21. Mai, 17.00 und Samstag, 22. Mai, 12.00 Uhr zur Verfügung.

Nacht der Demokratie 

Wie schmeckt Demokratie? Ein interaktives Abendessen, das spielend den Kultus der Demokratie erkundet. Mit den Vorspeisen werden Fragen, Spiele und Aufgaben serviert. Bei Mani Matter und neuem Rütlischwur lernen sich die Gäste kennen. Bis der Hauptgang genossen wird, sind sie eine politische Gemeinschaft.

Mit:
Eva Mann (Konzept & Durchführung)
Robert Salzer (Konzept & Durchführung) 

Anmeldung
Diese Veranstaltung findet via Zoom statt. Alle notwendigen Utensilien werden den Teilnehmenden per Post zugesandt. Daher ist der Anmeldeschluss bereits am 16. Mai bis 23.59 Uhr

Hier geht es zur Anmeldung

  • Freitag, 21. Mai, 18.15 Uhr
  • Zoom, mit Anmeldung bis 16. Mai

Dem Moment nicht hingeben

Was macht die Realität mit uns? Wie meistern wir Machtlosigkeit? Das Stück erzählt von Erwartungen und Enttäuschungen, vom Durchhalten und Weitermachen. Wir begleiten die Tanzenden auf ihrem Weg von unten bis oben, immer vorwärts schauend, ohne Stillstand bis zum Ziel. Der Tanz als Symbol für Leben.

Mit:
Karwan Omar (Konzept & Choreographie)
Perle Cayron (Tanz)
Maria Cargnelli (Tanz)

  • Freitag, 21. Mai, 19.00 Uhr
  • Zoom, für alle zugänglich

Zoom-Meeting beitreten

Meeting-ID: 975 4119 0966
Kenncode: JW6jx9

Pipelines

Eine Information fliesst von einer Person zur nächsten, ein elektrischer Impuls durchquert den Ozean und ein Baum sendet seine Botenstoffe aus.

Ausgehend von Interviews mit Expert*innen verschiedener Fachbereiche untersuchen Zita Buess-Watson und Benjamin Heller Informationsnetzwerke und setzen diese in Bezug zu persönlichen Beziehungen.

Mit:
Zita Buess-Watson (Konzept, Regie, Performance)
Benjamin Heller (Konzept, Regie, Performance)
Sophie Mützel, Patrik Mürner, Philipp Schrödel (Interviewpartner*innen)

Trailer zum neuen Stück «Pfannehuet»

Eine Händlerin will in ihrem mobilen Laden Haushaltsware verkaufen, doch niemand kauft etwas. Die Menschen haben eben schon alles zuhause. So wird die Verkäuferin erfinderisch…Eine fantasievolle und witzige Geschichte über Konsum. Für Kinder ab 3 Jahren und die ganze Familie.

Frei nach Marie Dorléans Geschichte «Der Kannenhut, der steht dir gut!» 

Mit:
Irene Wespi (Spiel & Konzept)
Judith Michel (Spiel & Konzept)
Nicole Lechmann (Spiel & Konzept)
Sylvie Kohler (Spiel & Konzept)
Isabelle Odermatt (Produktionsleitung)

GIRAFFENLAND

Emma hat die Schnauze voll! Sie will Künstlerin werden. In der Radiosendung TIERE UND HORIZONTE hört sie von einer Kora spielenden Giraffe. Diese sucht sie in ganz Afrika und findet sie schlussendlich im GIRAFFENLAND.

Eine feine Begegnung zweier Tiere aus verschiedenen Kulturen, die über ihre Vorurteile stolpern, wieder aufstehen und sich über das gemeinsame Musizieren annähern. Tierisch humorvoll, voller Poesie und Musik!

Mit:
Vreni Achermann (Schauspiel und Autorin)
Sadio Cissokho (Schauspiel und Musik; Kora, Djembe)
Ueli Blum (Regie / Dramaturgie)
Mariana Coviello (Choreografie)
Valérie Soland (Bühnenbild / Ausstattung)
Ingo Höhn (Fotografie)
Annik Troxler (Grafik)
Bruno Gisler (Lichtdesign / Technik)

Miniatur 1

(Vorschau zu «about memories and dreams» )

Eine stille, in eine Traumwelt versunkene Figur, zaubert Poesie in den Alltag.

Miniatur 1 wurde ursprünglich für den öffentlichen Raum entwickelt. Jetzt bildet sie auch die Ausgangslage zum Projekt „about memories and dreams“ mit Premiere im Winter 2022.

Beatrice Im Obersteg: Tanz, Choreographie und Kostüm

«Die grosse Angst in den Bergen» von Charles Ferdinand Ramuz
Lesung mit Walter Sigi Arnold

Zwanzig Jahre nach einem schrecklichen Unglück beschliessen die Einwohner eines Walliser Dörfchens, wieder Vieh auf ihre Alp hinaufzuschicken.

Doch bald bahnt sich erneut ein Unheil an: Eine Seuche bricht aus; die Sennen sind zu strikter Quarantäne gezwungen und Victorine ist von ihrem Geliebten getrennt.

Mit: Walter Sigi Arnold

Monsieur Choufleuri gibt sich die Ehre…

Was tun, wenn die gebuchten Stars absagen?

Mit dieser Frage beschäftigt sich Jacques Offenbachs Operette «Monsieur Choufleuri restera chez lui le…» (Herr Blumenkohl gibt sich die Ehre…)

In einer witzigen Geschichte, in der auch eine Liebe mit Hindernissen nicht fehlen darf, findet die Familie Choufleuri eine kreative Lösung, das Gala-Konzert im Salon Choufleuri zu retten.

Mit:
Tobias Wurmehl – Bassbariton (Edouard Choufleuri)
Julia Zeier – Mezzosopran (Louise Choufleuri)
Gabriela Glaus – Sopran (Ernestine Choufleuri, Tochter der Choufleuris)
Maxence Douez – Tenor (Casimir Canefas, Geliebter von Ernestine)
Timothy Löw – Tenor (Diener bei Choufleuris)
Sandra Hamburger – Musikalische Leitung, Klavier
Christian Kipper – Regie, Dramaturgie
Margot Gadient-Rossel – Kostüme

Potpourri

Vier Tänzerinnen, diverse Tanzstile. DiversArte präsentiert Ihnen ein Stück von Show -und Jazz-Dance über Hip Hop bis hinzu Contemporary, welches einen Einblick in die letzten 100 Jahre des Tanzes verschafft.

Mit:
Laura Zehnder (Tanz)
Martina Camenzind (Tanz)
Fabiana Salvati (Tanz)
Carmen Schnüriger (Tanz)

Nora Nora Nora

«Nora, Nora, Nora. Wir sind kein und dieselbe Person. Wir sind Möglichkeiten. Perspektiven einer radikalen Selbstfindung.»

Eine Bühne, drei Frauen, unzählige Facetten einer Fragestellung: Wie geht die moderne 1000-Optionen-Gesellschaft mit der Erkenntnis um, von einer gleichberechtigten Rollenverteilung weit entfernt zu sein?

Mit:
Bettina Glaus (Inszenierung, künstlerische Leitung)
Eva Rottmann (Stücktext)
Vera Bommer, Kathrin Veith, Fabienne Trüssel (Spiel)
Barbara Pfyffer (Bühne)
Phil Wagner (Umsetzung Bühnenbild)
Medea Karnowski (Kostüme)
Jon Gyr (Licht/Technik)
Giancarlo Della Chiesa (Tonspur)
Anne-Christine Gnekow (Auge von Aussen)
Julia Arnold (Assistenz)
Irina Lorez (Mitarbeit Choreografie)

mo-vo

mo-vo
movements-voice
experimentelles Solo
von und mit Katharina Birnstiel
Muster an Muster reihen, wiederholen und verändern sich.

We Meet Again

Humor, ghosts and vulnerability are explored by dancers Shinichi and Dana Iova-Koga, referencing slapstick, Japanese Nohgaku and Kyogen as personas rapidly change.

Mit:
Shinichi Iova-Koga and Dana Iova-Koga

These are the Ones We Fell Among

Two trapped and transforming humans, enmeshed and enjoying each other most of the time, inhabit a world reminiscent of Samuel Beckett and Dr. Seuss.

Mit:
Created by choreographer Ann Carlson in collaboration with inkBoat. Performed by Shinichi Iova-Koga and Dana Iova-Koga

Marokko oder die Schule brennt

Ein frohfreche Satire.

Eine junge Frau, ein alter Mann - ehemals Lehrpersonen - treffen in ihrer Wahlheimat Marokko aufeinander. Sie erinnern, und durchleuchten ihr berufliches Scheitern und erfinden sich bald brandneu, frech und frei.

Elvira Plüss mit Theater Lilith und Ensemble laden dazu ein über die Entwicklung an den Schweizer Schulen nachzudenken, welche in zunehmendem Masse aus dem Ruder läuft. Das geht uns alle an.

Mit:
Elvira H. Plüss (Stücktext und Regie)
Annina Polivka & Andrej Togni (Spiel)
Cyrill Michel (Musik)
Benjamin Stöckli (Technik)

fragile

Beständig, unzerstörbar, widerstandsfähig, kräftig, kernig, kraftvoll, bärenstark.

Während des Bruchteils einer Sekunde kann alles, was dauerhaft und haltbar erscheint, ins Wanken geraten, zerbrechen.

Dieser Unberechenbarkeit, die dem Leben innewohnt, widmet sich unser Stück  'fragile'.

Mit:
Silvia Planzer und Elvira Plüss (Spiel & Konzept)
Erika Jaun und Gabi Fuhrimann (Bildmaterial)

Unterstützer*innen/ Koproduzent*innen

Unterstützer*innen

  • FUKA-Fonds
  • Regionalkonferenz Kultur RKK
  • Kanton Luzern
  • Ernst Göhner Stiftung
  • Stiftung Monika Widmer
  • Markant-Stiftung
  • Stanley Thomas Johnson Stiftung
  • Elisabeth Weber Stiftung
  • Migros-Kulturprozent
  • Kanton Nidwalden
  • Kanton Schwyz
  • Strebi Stiftung
  • Gemeinnützige Gesellschaft der Stadt Luzern

Koproduzent*innen

Spieldaten

Fr 21.05.
17.00
-
23.59

Ein Theater- und Tanzmarathon der Freien Szene Luzern

Sa 22.05.
08.00
-
12.00

Ein Theater- und Tanzmarathon der Freien Szene Luzern