CHF 30

CHF 15

zur Produktion

1912 auf dem Atlantik. An Bord eines Schiffs von Kalkutta nach Europa treffen nachts zwei Männer aufeinander. Verzweifelt und angetrunken berichtet der eine von seinem Schicksal als Arzt in den Kolonien. Durch die Leidenschaft für eine Frau wurde er zum Amokläufer. Er ist mitverantwortlich für ihren  Tod und begleitet nun den Leichnam auf seiner Überfahrt nach Europa. Mit an Bord: Der Ehemann der Verstorbenen, vor dem er der Arzt sein Geheimnis behüten muss. Für diese Frau opfert er alles – Karriere, Pension und letztendlich auch sein Leben.

Stefan Zweig, Meister feinster psychologischer Darstellungen, hat sich immer wieder mit dem Kosmos menschlicher Manien beschäftigt. Gerade in der Grenzsituation der Besessenen entdeckt er den Kern des Menschen.

«Der Amokläufer» ist ein Hör-Stück – Katja Langenbach hat es zusammen mit den Ensemblemitgliedern Tini Prüfert und Thomas Douglas sowie dem Musiker Mario Marchisella entwickelt. Die vier ziehen das Publikum mit ihrem musikalischen Erzähltheater in einen Sog aus Begierde, Macht, Reue und Verzeihen. Mit lautem Donnern und feinen Zwischentönen bringen sie Zweigs abgründige und wortgewaltige Novelle zum Klingen – im Grenzbereich von Lesung, Hörspiel und Konzert.

«Lass mich nicht los! Lass mich nicht auf dich los!» 
Faber

 

Der Amokläufer, Luzerner Theater

Besetzung

Produktionsteam

Regie: Katja Langenbach Musik: Mario Marchisella Licht: Marc Hostettler

Besetzung

Tini Prüfert Thomas Douglas Mario Marchisella

Spieldaten

Fr 14.01.
20.00
UG

Premiere:
Der Amokläufer

mehr
Schauspiel

Stefan Zweig

CHF 30
Fr 21.01.
20.00
UG
Schauspiel

Stefan Zweig

CHF 30
Sa 22.01.
20.00
UG
Schauspiel

Stefan Zweig

CHF 30
Sa 29.01.
20.00
UG
Schauspiel

Stefan Zweig

CHF 30
Mi 09.02.
20.00
UG
Schauspiel

Stefan Zweig

CHF 30