Nach Datum

Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      
Ticketshop

Christian Garcia-Gaucher

Komponist

Der Schweizer Musiker und Komponist hat einen Abschluss als Musiklehrer und befasste sich in seiner Dissertation mit der Improvisation in der klassischen Musik und der Musikausbildung.
Christian Garcia-Gaucher ist seit 1997 Mitglied des Velma-Kollektivs aus Lausanne.  In diesem Kollektiv experimentiert er  mit den Codes und Konventionen des musikalischen und performativen Genres, um nach neuen Formen der Performance zu suchen und mit den Erwartungen des Publikums zu spielen. Seit 1999 komponiert Christian Garcia-Gaucher für Theaterbühnen und  erarbeitet den unverkennbaren Stil des Kollektivs Velma: Performances, die sich zwischen Theater, Oper und Konzert bewegen, wie «Cyclique 1 & 2» (2000), «Applique» (2001), «Rondo» (2002), «Velma Superstar» . (2005) und «Requiem» (2007).
2010 erschafft er seine ersten Soloprojekte: «Glissando» für das Warschauer Stadttheater, «Pastiche» für das Stadttheater Bern und ist einer der acht Künstler, die am Projekt «Ciudades Paralelas» von Stefan Kaegi und Lola Arias beteiligt sind.
Ab 2013 arbeitete er an seine «Serie Opera», eine Opern-Trilogie für zwei Interpreten. Die Trilogie begann November 2013 mit «Orfeo», fuhr mit «Othello» im März 2014 fort t und endete im Juni 2014 mit «Salomé». Diese Oper-Bearbeitungen basieren auf den Original-Libretto von Monteverdi, Verdi und Strauss, sind jedoch frei angepasst und mit Kompositionen von Christian Garcia-Gaucher neu vertont.
Christian Garcia-Gaucher komponiert außerdem für verschiedene Tanz-, Theater- und Performance-Produktionen von Elodie Pong und Robert Pacitti, Denis Maillefer und Fabienne Berger. Er schreibt auch Musik für Filme, in der Schweiz u. a. für Jean-Stéphane Bron und Vincent Pluss sowie in Deutschland für Sonja Heiss und in England für Andrew Kötting.
In der Spielzeit 2019/2020 komponiert fürs Luzerner Sinfonieorchester ein neues musikalisches Stück, das bei dem spielzeiteröffnenden Projekt «Ouverture dans la nuit – Eine Waldsinfonie» gespielt wird.

DE
EN

Spieldaten von Christian Garcia-Gaucher

Do 29.08.
19.30
-
21.30

Anmeldung unter 041 228 14 14 oder kasse@luzernertheater.ch

Ψ
Sa 31.08.
19.30
-
22.00

Eine Waldsinfonie von mercimax und Christian Garcia-Gaucher. Anschliessend Premierenfeier. Treffpunkt vor der «Box»

CHF 60
Mi 04.09.
19.30
-
22.00

Eine Waldsinfonie von mercimax und Christian Garcia-Gaucher. Treffpunkt vor der «Box»

CHF 60
Do 05.09.
19.30
-
22.00

Eine Waldsinfonie von mercimax und Christian Garcia-Gaucher. Treffpunkt vor der «Box»

CHF 60
Fr 06.09.
19.30
-
22.00

Eine Waldsinfonie von mercimax und Christian Garcia-Gaucher. Treffpunkt vor der «Box»

CHF 60
So 08.09.
19.30
-
22.00

Eine Waldsinfonie von mercimax und Christian Garcia-Gaucher. Treffpunkt vor der «Box»

CHF 60
Do 12.09.
19.30
-
22.00

Eine Waldsinfonie von mercimax und Christian Garcia-Gaucher. Treffpunkt vor der «Box»

CHF 60
Fr 13.09.
19.30
-
22.00

Eine Waldsinfonie von mercimax und Christian Garcia-Gaucher. Treffpunkt vor der «Box»

CHF 60
Ω
So 15.09.
19.30
-
22.00

Eine Waldsinfonie von mercimax und Christian Garcia-Gaucher. Treffpunkt vor der «Box»

CHF 60