1 Stunde 55 Minuten mit Pause

CHF 25 - 85

CHF 12.50 - 42.50

zur Produktion

Alkmene wird von ihrem Ehemann Amphitryon mit einer für sie unbekannten Leidenschaft überrascht, von der sie sich begeistert mitreissen lässt. Aber schon am nächsten Tag scheint er die schönen Stunden vergessen zu haben, und eine Bemerkung Alkmenes lässt ihn aus der Haut fahren, was sie in höchste Verwirrung stürzt: Hat sie nicht eben erst eine neue Lust mit Amphitryon gefunden, hat diese Erfahrung sie denn nicht näher zueinander gebracht?

Die Regisseurin Elsa-Sophie Jach erzählt Kleists «Amphitryon» in farbenprächtiger Ausstattung und aus der Perspektive von Alkmene. Die List Jupiters, in Amphitryons Gestalt Alkmene zu verführen, hat unerwartete Folgen – für den selbstherrlichen Gott, für den gehörnten Ehemann und nicht zuletzt für die hintergangene Alkmene: Sie lässt die beiden Männer mit ihren Besitzansprüchen weit hinter sich – und entscheidet sich für den Amphitryon, der ihr wie der richtige vorkommt. Und dieser, so scheint es, ist nicht nur aus einem Mann gemacht.

«Es ist wohl ein romantisches Missverständnis, wenn man glaubt, dass die Liebe an einem bestimmten Individuum hängt.»
Thomas Melle

Angebot für Schulen

Schulvorstellungen

  • ab 8. September 2022
     
  • ab 16 Jahren
  • Schüler*innen im Klassenverband zahlen CHF 15 pro Ticket (inklusive einer Begleitperson)

Anmeldung zur Schulvorstellung 

Einstimmung / Nachbearbeitung

Sie besuchen mit Ihrer Klasse eine Aufführung und möchten diese thematisch begleiten? Wir kommen zu Ihnen in den Unterricht, um die Klasse auf das
Stück einzustimmen oder das Erlebte nachzubereiten. Dabei werden beispielsweise Gespräche mit Mitwirkenden geführt oder spielerisch einzelne Themen vertieft.

Wie ausführlich diese ergänzende Begleitung ist, besprechen wir im Vorfeld gemeinsam. Die Schüler*innen brauchen keinerlei Vorbereitung.

  • Gratis in Zusammenhang mit dem Besuch einer Vorstellung.

Anmeldung zur Einstimmung / Nachbearbeitung

Besetzung

Produktionsteam

Regie: Elsa-Sophie Jach
Bühne und Kostüme: Johanna Stenzel
Licht: Marc Hostettler
Musik: Charlotte Brandi
Dramaturgie: Eva Böhmer

Besetzung

Hanna Binder (Alkmene)
Wiebke Kayser (Charis)
Rüdiger Hauffe (Amphitryon)
Christian Baus (Sosias)
Anna Elisabeth Kummrow (Jupiter)
Helene Krüger (Merkur)

Spieldaten

Sa 22.10.
19.30
-
21.20
Bühne
Schauspiel

Heinrich von Kleist
Einführung 18.45 Uhr

CHF 25 - 85