Sofia Elena Borsani

Schauspielerin

Sofia Elena Borsani, geboren 1991 in Genua, begann nach dem Abitur mit dem Studium der Soziologie und Philosophie an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Im Sommer 2011 nahm sie ihr Schauspielstudium an der Zürcher Hochschule der Künste auf, wobei sie ein Semester ihres Bachelorstudiums an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock verbrachte. Seit dem Herbstsemester 14/15 studierte sie im Masterstudiengang an der ZHdK.

Sofia Elena Borsani spielte am Theater der Künste im eigenen Abschlussstück ihres Jahrgangs «WIR// SIND// MORGEN» und in «Ändere den Aggregatszustand deiner Trauer oder wer putzt dir die Trauerränder weg» von Katja Brunner (Regie Heike M. Goetze). Am Schauspielhaus Zürich wo sie in der Spielzeit 16/17 im Studio engagiert war, war sie zuletzt in der Theaterserie «Dogtooth» (Regie Lily Sykes) und in dem Volkstück «Kasimir und Karoline» von Ödön von Horváth (Regie Barbara Weber) zu sehen. Ab der Spielzeit 16/17 ist sie Ensemblemitglied des LT.

Sofia Elena Borsani ist Förderpreisträgerin der Armin Ziegler-Stiftung.