REGIETEAMS

Hutterli

Werner Hutterli

Bühnenbildner

Der Kostüm- und Bühnenbildner studierte Malerei und Bildhauerei an der Kunstgewerbeschule in Bern. Es folgten weitere Studien an den Kunstakademien in Berlin und München bei unter anderen Rudolf Heinrich. Seit dreissig Jahren ist Werner Hutterli international als Ausstatter sowohl für Musiktheater- als auch Schauspielproduktionen tätig. Zu den wichtigsten Stationen seines Schaffens gehören Häuser in Wien, Berlin, Innsbruck, Prag, Stockholm, Basel, Bern, Luzern und Genf. Von 1999 bis 2003 wirkte er zudem als Ausstattungsleiter an der Wiener Volksoper. 1998 wurde Werner Hutterli der «Hans-Reinhart-Ring» verliehen. Am Luzerner Theater entwarf er in den letzten Spielzeiten die Bühnenbilder unter anderem für «Im weissen Rössl» (Benatzky), «Lucia di Lammermoor» (Donizetti), «Le Toréador» (Adam), «West Side Story» (Bernstein), «La clemenza di Tito» (Mozart), «La Traviata» (Verdi), «Satyricon» (Maderna), «Kiss Me, Kate» (Porter), «Don Pasquale» (Donizetti), «Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch» (Elisabeth Naske) und «Die Antilope» (Johannes M. Staud). Am Burgtheater Wien brachte er im April 2015 das Theaterstück «Das Konzert» (Hermann Bahr) in der Regie von Felix Prader auf die Bühne.