MITARBEITENDE

Howard Arman

Musikdirektor

Howard Arman wurde in London geboren und studierte am Trinity College of Music. Nach erfolgreicher Tätigkeit mit führenden Ensembles seiner Heimat folgten Engagements in ganz Europa sowie in Jerusalem. Als Dirigent international tätig, arbeitete er in Deutschland mit den Chören des NDR, des SWR, des RIAS Berlin, in Österreich mit dem ORF-Chor. Seit Mai 1998 ist er Dirigent und Künstlerischer Leiter des MDR Rundfunkchores Leipzig. Den Salzburger Bach-Chor leitete Howard Arman seit der Gründung im Jahr 1983 bis 2000. In Italien fanden in Zusammenarbeit mit dem Komponisten Hans Werner Henze zahlreiche Konzerte mit englischen Chören und Aufnahmen bei Festspielen in Rom und Montepulciano statt. 1991 gab er sein Debüt als Dirigent im Wiener Musikverein, 1995 leitete er die Eröffnung der Salzburger Festspiele. Daneben dirigierte er zahlreiche Produktionen an Opernhäusern in Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz. Für die Neuformierung des Händel-Festspielorchesters anlässlich der Produktion von «Orlando» erhielt Howard Arman 1996 den «Händel-Preis». Am Luzerner Theater übernahm er bereits die musikalische Leitung bei den Produktionen «Dido and Aeneas» (Purcell), «Le nozze di Figaro» (Mozart) und «Hercules» (Händel) sowie bei «Metamorphosen», einem Tanztheater von Verena Weiss, für das er auch eigene Kompositionen beisteuerte. Ab Herbst 2010 leitete er als Generalmusikdirektor der Theater und Philharmonie Thüringen unter anderem Aufführungen von «Dido and Aeneas», «Die Zauberflöte» (Mozart) und «Tristan und Isolde» (Wagner). Seit August 2011 ist Howard Arman Musikdirektor des Luzerner Theaters. Eine umfangreiche, mit zahlreichen Preisen bedachte Diskographie zeugt zudem vom Wirken des Dirigenten.