Mütter

Wahre Geschichten von Luzerner Frauen aus aller Welt

Premiere 23.03.17

«Die Kraft von Frauengemeinschaften wird von uns kaum wahrgenommen. Die Fröhlichkeit, die Energie, die Vertrautheit und der Humor, die Frauen unterschiedlicher Kulturen miteinander teilen, möchte ich zeigen. Theater ist im Grunde ja auch nichts anderes als Begegnung. Es gibt eine Gemeinschaft auf der Bühne, aber auch im Publikum. Für die Dauer der Aufführung sitzt eine Gruppe von Menschen zusammen und sieht dieser Gemeinschaft auf der Bühne zu.» Alize Zandwijk

Eine Begegnung mit Luzerner Müttern am Küchentisch – nur, dass diese Küche eigens auf der Bühne des LT errichtet wird. Umringt vom Publikum erzählen Luzerner Mütter verschiedener kultureller Hintergründe aus ihrem Leben. Mit dem ihr eigenen unverwechselbaren poetischen Humor inszeniert die niederländische Regisseurin Alize Zandwijk wahre Geschichten. Eine utopische Gemeinschaft aus individuellen Lebenswegen bildet sich: intime Monologe über individuelle und zugleich universelle Mutterschaft.

Die Mütter werden singen, tanzen, lachen, weinen und ganz nebenbei für sich und alle Zuschauer ihre Lieblingsgerichte zubereiten. Am Ende der Vorstellung ist das Essen fertig. Und dann heisst es: zu Tisch! Gemeinsam wird geschlemmt und genossen. Eine vollwertige Mahlzeit notabene.

 

Pressestimmen

Doch zunächst werden wir zu stillen Mitwissern von banalem Küchenklatsch. Behutsam hinführen wird er im Laufe des Abends zu einer berührenden Emotionalität. (...) Der Zauber des Abends liegt im Herausstreichen der weiblichen Solidargemeinschaft. Zandwijk beschränkt sich auf die universalen Themen Geburt, Leben und Tod. Die Lebensgeschichten bleiben fragmentarisch, die Anonymität gewahrt. (Luzerner Zeitung)

Die Stimmung auf der Theaterbühne ist von Beginn an ausgelassen und familiär, das Publikum lässt sich mitreissen. (zentralplus)

Informationen 

  • 2 Stunden 30 Minuten, inkl. gemeinsames Abendessen, ohne Pause.

  • Hier finden Sie das Menü der jeweiligen «Mütter»-Vorstellung:

     

  • Eintrittspreis inkl. Essen, ohne Getränke

  • Luzerner Neuinszenierung nach einer Produktion aus dem «Ro Theater», Rotterdam.

  • Bei «Mütter» sitzen Sie mitten auf der Bühne des LT und werden bekocht.

  • Die «Mütter» kommen nur sechsmal, aber dafür auch am Muttertag. Letzte Vorstellung am 17. Juni.

 

Besetzung «Mütter»

Wahida Aissaoui, Mirza Beciragic, Susanna Burger, Gloria Buser, Shery Davtalab, Jasmina Hodzic, Emina Kovačević, Aura Ocampo, Rathika Thevakumar, Minu Tighi, Rita Ueberschlag, Larysa Vetsch, Brigit Zehnder

Partner

In Kooperation mit dem Schweizerischen Arbeiterhilfswerk SAH Zentralschweiz

Produktionsteam

Inszenierung: Alize Zandwijk Bühne: John Thijssen Licht: Clemens Gorzella Dramaturgie: Liet Lenshoek Dramaturgie: Regula Schröter Bühne: Lidwien van Kempen Musikalische Einstudierung: Katrin Gurtner Produktionsleitung: Selina Beghetto

Besetzung

Von und mit Luzerner Frauen

Spieldaten

Sa
17.06.
19:30
-
22:00 
ical
Ω  

Wahre Geschichten von Luzerner Frauen aus aller Welt

Allfällige Restkarten an der Abendkasse