Michèle Breu

Schauspielerin

Michèle Breu geboren und aufgewachsen in St. Gallen, nahm 2009 ein Schauspielstudium an der Zürcher Hochschule der Künste auf und schloss 2014 mit dem Master ab. Bereits während des Studiums war sie u. a. am Theater Luzern in «Alice» als Cechire Cat (Regie: Andreas Herrmann), in Zürich am Theater der Künste in «Katzelmacher» als Marie (Regie: Sabine Harbeke) und am Theater Neumarkt in «Trommeln in der Nacht» als Anna Balicke (Regie: Philippe Heule zu sehen. Mit «Ibsen die Sau» (Regie: Herbert Fritsch) gastierte sie am «Okkupation!» und am  «No Limits»-Festival in Berlin. Sie wirkte ausserdem in verschiedensten Kurzfilmen mit und ist Gründerin der Band «The Rainbows». In der Spielzeit 16/17 ist Michèle Breu als Little John in der Inszenierung «Robin Hood» und in «Tauben fliegen auf» auf der Bühne des LT zu sehen.

Michèle Breu ist Förderpreisträgerin der Armin-Ziegler-Stiftung im Bereich Schauspiel.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Michèle Breu