In 80 Tagen um die Welt

Ein Brass-Musical nach Jules Verne

Premiere 24.05.17

Das LT begibt sich auf Weltreise – frei nach Jules Verne: Professor Phileas Fogg baut an einer Zeitmaschine – doch die Fachwelt lacht ihn nur aus, bezeichnet ihn gar als Hinterwäldler! Ein Vorwurf, den Fogg nicht auf sich sitzen lassen kann. Wutentbrannt wettet er, mit seinem Assistenten Passepartout in achtzig Tagen um die Welt und durch die Zeit zu reisen und mit massenhaft Beweisfotos und Filmmaterial zurückzukehren. Als er feststellen muss, dass seine Maschine tatsächlich nicht funktioniert, ist guter Rat teuer. Zum Glück gibt es seinen gerissenen Assistenten, der ihn retten kann! Passepartout braucht dafür nur eine Kamera und eine gehörige Portion Aberwitz. Denn: Da haben wir den Suez-Kanal – Fogg und Passepartout posieren davor – aber Achtung, ähnelt er nicht der Reuss? Und wie kommt der Pilatus in die Rocky Mountains. Erstaunlich. Doch eigentlich auch wieder nicht, denn auch hier zeigt es sich erneut: Luzern ist einfach international! 

Pressestimmen

«Es ist eine Unterhaltungsshow, wie sie in diesen unseligen Zeiten, die nach totaler Ablenkung verlangen, nur eine leidenschaftliche Theatercrew fabrizieren kann. Regisseur Martin G. Berger entwickelte quasi im Multitasking eine völlig neue Variante des nostalgischen Stoffes, die auf weite Strecken mit einem guten Tempo über die Bühne kommt und die Fantasiemaschine Theater heiter auf Fahrt hält. Das Publikum liess sich anstecken und spendete Beifall wie ein langanhaltender Sturmregen.» (Luzerner Zeitung)

«Eine sehr gelungene, auch sehr anspruchsvolle Inszenierung, präsentiert mit viel Spielfreude, grossem Sprachwitz von einem bis in die Fingerspitzen motovierten Team, auf und hinter der Bühne.» (Innerschweiz Online)

Informationen

  • Nur zehnmal bis zum 18. Juni 2017.

  • In deutscher und englischer Sprache

  • Nach der Premiere von «In 80 Tagen um die Welt»:
    «Heimspiele 2017», ein Festival von Kleintheater, Südpol und der Freien Szene.

  • Mit dem Lucerne Brass Ensemble.

Produktionsteam

Inszenierung und Buch: Martin G. Berger Bühne: Florian Barth Kostüme: Sabine Hartzsch Licht: Marc Hostettler Choreinstudierung: Mark Daver Dramaturgie: Brigitte Heusinger Video-Design: Daniel M.G. Weiss Arrangement: Roger Müller Musikalische Leitung: Rolando Garza Rodríguez

Besetzung

Mit: Robert Maszl (Phileas Fogg), Jason Cox (Passepartout), Sarah Alexandra Hudarew (Aouda), Yves Wüthrich (Dr. Fix)

Damenchor des LT, Lucerne Brass Ensemble, Klavier: Markus Eichenberger, Schlagzeug: Reto Bonario

Spieldaten

Heute:
 
20:00
-
21:20 
ical
 

Ein Brass-Musical nach Jules Verne

CHF 25 - 80
Fr
02.06.
19:30
-
20:50 
ical
 

Ein Brass-Musical nach Jules Verne

CHF 25 - 80
Mo
05.06.
17:00
-
18:20 
ical
 

Ein Brass-Musical nach Jules Verne

CHF 25 - 80
Do
08.06.
19:30
-
20:50 
ical
 

Ein Brass-Musical nach Jules Verne

CHF 25 - 80
So
11.06.
13:30
-
14:50 
ical
 

Ein Brass-Musical nach Jules Verne

CHF 25 - 80
Mi
14.06.
19:30
-
20:50 
ical
 

Ein Brass-Musical nach Jules Verne

CHF 25 - 80
Fr
16.06.
19:30
-
20:50 
ical
 

Ein Brass-Musical nach Jules Verne

CHF 25 - 80
So
18.06.
13:30
-
14:50 
ical
Ω  

Ein Brass-Musical nach Jules Verne

CHF 25 - 80