Die schwarze Spinne

nach Jeremias Gotthelf

Premiere 29.09.17
Tickets ab 21.08.

Zum Stück

informations

Im Emmental wird eine Dorfgemeinschaft unterjocht. Ein wilder Jäger bietet seine Hilfe an. Als Lohn fordert er nicht viel, nur ein ungetauftes Kind. Der Pakt kommt zustande. Doch als der Jäger das Kind fordert, betrügen ihn die Dörfler. Spinnen überfallen das Dorf, töten Mensch und Vieh. Mit dem Kreuz im Anschlag stellt sich der Pfarrer dem teuflischen Treiben entgegen, er stirbt. Erst eine Mutter, das Neugeborene im Arm, kann der Spinne Einhalt gebieten. Die Idylle scheint wiederhergestellt, bis einige Unverbesserliche die Spinne befreien – mit grausamen Folgen …
 
Der Schweizer Pfarrer Albert Bitzius verfasste unter dem Pseudonym Jeremias Gotthelf zahlreiche volkspädagogische Artikel, Erzählungen und Romane. Hochreligiös und bildgewaltig schildert er das bäuerliche Leben im 19. Jahrhundert und die Versuchungen des Menschen durch das Böse. Was ist das «Böse» heute, und bieten uns die Kategorien «Gut» und «Böse» noch Orientierung? In grossen szenischen Bildern und mit zeitgenössischer Musik schleicht das dunkle Geheimnis der Spinne auf die Bühne des Luzerner Theaters.

  • Einführung jeweils 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn
DE
EN

Besetzung

Produktionsteam

Inszenierung: Barbara-David Brüesch Bühne: Alain Rappaport Musikalische Leitung: Knut Jensen Licht: Marc Hostettler Dramaturgie: Hannes Oppermann Dramaturgie: Anita Augustin Kostüme: Geraldine Arnold

Besetzung

Verena Lercher (Christine) Lukas Darnstädt (Grüner / Erzähler) Christian Baus (Pfarrer) Thomas Douglas (Ritter von Stoffeln) Jakob Leo Stark (Hornbachbauer) Sofia Elena Borsani (Elsi) Alina Vimbai Strähler (Bäuerin) Yves Wüthrich (Hans) Statisterie des LT

Infos

ÖFFENTLICHE PROBE

Der Eintritt zu den öffentlichen Proben ist frei. Bitte melden Sie sich an unter: 041 228 14 14 oder kasse@luzernertheater.ch

  • Di 12. Sept, 19.00 Uhr
  • Südpol, Probenbühne 3

Mehr Infos

    Medienpartner

    Kooperation mit Tele 1 - Zentralschweizer Fernsehen

    Im Gespräch mit Dr. theol. Ulrich Knellwolf

    Impulsgeber

    «Expertinnen und Experten stellen ihr Wissen zur Verfügung»

    Am 8. August lädt das Schauspiel-Ensemble den Gotthelf-­Kenner und Theologe Ulrich Knellwolf als Impulsgeber zum Probenstart von «Die schwarze Spinne» ein.

    • 18.00 Uhr
    • Südpol, Pb 3
    • Eintritt frei

    Podiumsgespräch

    Zudem lädt Ulrich Knellwolf im Anschluss an zwei Vorstellungen Expertinnen und Experten zum Podiumsgespräch über «Die schwarze Spinne» ein. 

    • So, 1. Okt
    • Sa, 4. Nov
    • Foyer

    Einführungsvortrag

    Vor der Vorstellung am 19. Oktober hält Ulrich Knellwolf einen Einführungsvortrag zu Jeremias Gotthelf.

    Biographie

    Ulrich KnellwolfUlrich Knellwolf wuchs in Zürich und Olten auf. Er studierte evangelische Theologie in Basel, Bonn und Zürich und war Pfarrer in Urnäsch, Zollikon und an der Kirche zu Predigern in Zürich. 1990 promovierte er an der Universität Zürich mit der Dissertation «Gleichnis und allgemeines Priestertum. Zum Verhältnis von Predigtamt und erzählendem Werk
    bei Jeremias Gotthelf» zum Doktor der Theologie. Einem grossen Publikum wurde Ulrich Knellwolf bekannt, als er Ende der Siebziger-Jahre begann, Kriminalgeschichten zu schreiben. Krimiautor ist er heute immer noch, aber inzwischen wandert Ulrich Knellwolf zwischen den literarischen Genres hin und her und ist in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur ein beachteter Erzähler geworden.

    Er ist Verfasser u.a. folgender Veröffentlichungen:
    «Doktor Luther trifft Miss Highsmith», Geschichten 1999; «Auftrag in Tartu», Roman, 1999; «Ein Protestant im Vatikan und zweiundzwanzig andere Geschichten aus der schweizerischen Kirchengeschichte», 2000; «Den Vögeln zum Frass», Roman, 2004; «Sturmwarnungen», Roman, 2004; «Tod in Sils Maria, 17 üble Geschichten», 2004.

    Schule & Theater

    Schulvorstellung

    Patenklasse

    Schulgruppen ab der 2. Oberstufe können Patenklasse bei «Die schwarze Spinne» werden. Wir möchten gemeinsam die vielen Wege erkunden, die von der Idee über die Inspiration zum Konzept bis auf die Bühne führen.

    Spieldaten

    Di 08.08.

    Mit Impulsgeber Dr. theol. Ulrich Knellwolf

    Di 12.09.

    nach Jeremias Gotthelf

    Fr 29.09.
    19.30

    Nach Jeremias Gotthelf
    Anschliessend Premierenfeier

    CHF 25 - 80
    So 01.10.
    13.30

    nach Jeremias Gotthelf
    Im Anschluss Podiumsgespräch mit Dr. theol. Ulrich Knellwolf

    CHF 25 - 80
    Mi 04.10.
    19.30

    nach Jeremias Gotthelf

    CHF 25 - 80
    So 08.10.
    13.30

    nach Jeremias Gotthelf

    CHF 25 - 80
    Fr 13.10.
    19.30

    nach Jeremias Gotthelf

    CHF 25 - 80
    Sa 14.10.
    19.30

    nach Jeremias Gotthelf

    CHF 25 - 80
    So 15.10.
    10.00
    -
    11.00

    nach Jeremias Gotthelf

    Do 19.10.
    19.30

    nach Jeremias Gotthelf
    Mit Einführungsvortrag von Dr. theol. Ulrich Knellwolf

    CHF 25 - 80
    So 22.10.
    13.30

    nach Jeremias Gotthelf

    CHF 25 - 80
    Sa 04.11.
    19.30

    nach Jeremias Gotthelf

    CHF 25 - 80
    Sa 11.11.
    19.30

    nach Jeremias Gotthelf

    CHF 25 - 80
    Mo 04.12.
    19.30

    nach Jeremias Gotthelf
    Im Anschluss Podiumsgespräch mit Dr. theol. Ulrich Knellwolf

    CHF 25 - 80
    Di 05.12.
    10.00

    nach Jeremias Gotthelf

    CHF 25 - 80
    Sa 09.12.
    19.30

    nach Jeremias Gotthelf

    CHF 25 - 80
    Mi 27.12.
    19.30

    nach Jeremias Gotthelf

    CHF 25 - 80