Bernt Ola Volungholen

Sänger

Der Bariton Bernt Ola Volungholen stammt aus einer kleinen Stadt mitten in Norwegen, wo er Tuba lernte, zu singen begann und beim traditionellen Freilichttheater mitspielte. Später studierte er Gesang mit Schwerpunkt Oper an der Norwegischen Musikakademie sowie von 2013 bis 2016 an der Royal Opera Academy in Kopenhagen. Seine professionelle Karriere begann im Alter von 18 Jahren, als er Figaro am Kirsten Flagstad Festival in Hamar, Norwegen sang. Nach diesem Debüt folgten mehrere Produktionen am gleichen Festival, zum Beispiel als Nathanaël in «Les contes d’Hoffmann» oder als Don Giovanni. Ausserdem trat er mehrfach am Opern-Festival in Oslo auf, beispielsweise als Boni in «Die Csárdásfürstin». Im Januar 2016 gab er sein umjubeltes Debüt als Papageno in «Die Zauberflöte» an der Norwegischen Nationaloper in Oslo. Neben dem Musiktheater liegt Bernt Ola Volungholen auch die Kirchenmusik besonders am Herzen. Am Luzerner Theater wird er in der Spielzeit 16/17 als Marullo («Rigoletto»), Papageno («Die Zauberflöte»), Haly («L’italiana in Algeri») sowie als Marchese d'Obigny («La traviata») zu hören sein.